Nachrichten

#lassihnverschwinden

#lassihnverschwinden ist der Slogan der Kampagne des Abfallzweckverbandes Stadt und Landkreis Hof. Verschwinden sollen die Coffee to go-Einwegbecher. Allein in Deutschland werden laut Deutsche Umwelthilfe (DUH) jährlich 2,8 Milliarden Coffee to go-Becher verbraucht. Dafür werden 43.000 Bäume gefällt, 1,5 Milliarden Liter Wasser verbraucht, 320 Millionen kWh Strom benötigt, 22.000 Tonnen Rohöl verarbeitet, 111.000 Tonnen CO2 in die Luft gepustet und 40.000 Tonnen Abfall produziert. Auch das Städte- und Landschaftsbild leidet unter den umherrollenden Bechern und den überfüllten Abfallbehältern. Die Kampagne des AZV will sowohl die Verbraucher ansprechen, als auch die, die Kaffee ausschenken. „lassihnverschwinden“ soll laut AZV nicht bedeuten, dass wir auf unseren geliebten Kaffee verzichten sollen. Vielmehr möchte der AZV anregen, sich Zeit zu nehmen und die Tasse Kaffee in Ruhe im Stehen oder Sitzen zu genießen. Wenn doch keine Zeit ist, dann sollte man sich den eigenen Becher […]

Radfahren im Fokus

Weit über 5000 Besucher kamen zum Frankenwaldtag nach Schwarzenbach a.Wald und auch unsere Klimaschutzmanager Christian Rank und Bertram Dannhäuser freuten sich über das große Interesse am Stand des Landkreises. Hier stand „Radfahren“ im Fokus, gerne beantworteten beide die Fragen der Besucher zu den bestehenden Wegstrecken unseres Radwegenetzes und diskutierten mit den Besuchern auch über mögliche Verbesserungen. Für den „Flüsseradweg“ gab es Informationen zur geplanten Trassenführung. Das von Landrat Dr. Oliver Bär aus der Taufe gehobene Projekt soll Main, Saale und Weiße Elster in Form eines Sternes verbinden. Das Publikum war breit gestreut, von jungen Familien mit Kindern, über radaffine Senioren bis hin zu Touristen und auch Radpendlern, die das Fahrrad fast tagtäglich für den Weg zur Arbeit nutzen, war jede Zielgruppe vertreten. Für alle hatten die Klimaschutzmanager nützliche Tipps parat. Ein Radergometer illustrierte zum Beispiel „verradelte“ Kalorien, d.h. der Konsum […]

Daumen drücken für Issigau

Wichtigen Besuch empfing Issigaus Bürgermeister Dieter Gemeinhardt. Die Landesjury des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ mit Ministerialrat Günter Knüppel vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten besuchte die Gemeinde. Nach der Goldmedaille im Bezirksentscheid will Issigau nun auch im Landesentscheid punkten. Wir vom Landkreis drücken die Daumen, dass sich auch hier das Engagement der Gemeinde in den vergangenen Jahren, etwa durch die äußerst gelungene Dorferneuerungsmaßnahme, und die Eigeninitiative der Bürger auszahlen. Die Entscheidung fällt am 25. Juni. Neben der äußeren Bau- und Grüngestaltung sowie der Einbindung des Dorfes in die Landschaft sind besonders auch Aktivitäten im sozialen und kulturellen Bereich Kriterien für die Beurteilung. Die Bewertungskommission begleitete eine engagierte Abordnung, darunter zahlreiche Bürger und Vertreter der Kommune. Alle standen als Ansprechpartner für die Kommissionsmitglieder zur Verfügung und beantworteten deren Fragen. Neben Bürgermeister Dieter Gemeinhardt begrüßte Stv. Landrat Frank Stumpf […]

Anträge für Landespflegegeld stellen

Die Bayerische Staatsregierung hat am 8. Mai 2018 das Landespflegegeldgesetz beschlossen. Ab sofort können Anträge gestellt werden, diese sind an die Landespflegegeldstelle, 81050 München zu senden. Weitere Informationen sowie den Antrag gibt es unter: http://www.landespflegegeld.bayern.de. Der Antrag kann auch im Landratsamt Hof, Schaumbergstraße 14, 95032 Hof, abgeholt werden. Ab einem Pflegegrad II und höher können Pflegebedürftige in Bayern pro Jahr 1.000 Euro erhalten. Dem Antrag sind beizufügen eine Kopie des Personalausweises bzw. Reisepasses und des Bescheides der Pflegekasse.

Entlastung pflegender Angehörige

Die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof setzt sich für mehr Lebensqualität für Menschen mit Demenz ein. Ein wichtiges Handlungsfeld ist dabei die Entlastung pflegender Angehöriger und beinhaltet auch die Suche und Schulung ehrenamtlicher Helfer. Insgesamt neun Frauen nutzten das Angebot und konnten diese Tage erfolgreich die erste Helferkreisschulung in diesem Jahr abschließen. In den Räumen des Caritasverbandes Stadt und Landkreis Hof e.V gaben ihnen Martha Link, Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Hof-Wunsiedel und Hans Dieter Mückschel ebenfalls von der Alzheimer Gesellschaft professionelle Anleitung für die Hilfe pflegender Angehöriger von an Demenz Erkrankten. Die Teilnehmer lernten das Krankheitsbild der Demenz kennen, im Fokus standen zudem Möglichkeiten der Kommunikation und Beschäftigung mit Menschen mit Demenz. Der Kurs endete ohne Prüfung mit einer Zertifikatsübergabe. Die Helfer sind nun berechtigt, gegen Aufwandentschädigung Menschen mit Demenz, aber auch pflegebedürftige Menschen zu unterstützen. Beide Referenten lobten […]

Landkreis macht Schule

Was gefällt Schülern an ihrer Heimat, was wünschen sich die Kleinsten? Das interessiert den Landkreis und so besucht Izabella Graczyk, Leiterin unserer Kreisentwicklung, Grundschulen im Landkreis und hält mit Dritt- und Viertklässlern eine Schulstunde über die Region. Die Schüler der Alexander-von-Humboldt-Grundschule Bad Steben arbeiteten fleißig mit und freuten sich über den etwas „anderen Unterricht“. „Ich finde den Stollen in Blechschmidtenhammer spannend“, so ein Drittklässler. Toll sei auch, dass man im Winter bei uns Skifahren kann. „Ein Skatepark wäre cool“, lautete ein Wunsch, oder „auch eine Kartbahn“. „Es gab viel auszutauschen, alle hatten Spaß und wir haben uns sehr über die Ideen gefreut“, so Izabella Graczyk.

Rehauerin ist Vorbild

„Willst du glücklich sein im Leben, trage bei zu anderer Glück. Denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigene Herz zurück.“ – Dieser Spruch aus ihrem Poesiealbum wurde Doris Hopperdietzel zum Lebensmotto. Seit knapp 20 Jahren engagiert sich die 76-Jährige ehrenamtlich im Diakonischen Sozialzentrum der Rummelsberger Diakonie in Rehau. Für dieses Engagement wird die Rehauerin am Samstag als Gewinnerin des Wettbewerbs „100 Jahre Freistaat Bayern. Deine Vorbilder“ in München geehrt. Ein Filmteam, beauftragt von der Bayerischen Staatskanzlei, kam deshalb Anfang der Woche nach Rehau und filmte Doris Hopperdietzel mit ihrem Mann und ihrer Tochter zu Hause und bei ihren ehrenamtlichen Tätigkeiten. Ute Hopperdietzel, Leiterin der Fachstelle für pflegende Angehörige in Rehau und zuständig für die Ehrenamtsbörse der Rummelsberger Diakonie, hatte ihre Mutter und weitere engagierte Bürger für den Wettbewerb vorgeschlagen. Auf den Wettbewerb aufmerksam wurde sie durch eine Information […]

Freiraumtag Bad Steben

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege startete im Herbst vergangenen Jahres eine neue Schwerpunktkampagne zur Seniorengesundheit unter dem Motto „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter.“ Im Rahmen der Kampagne „Gesund älter werden – Seniorengesundheit“ initiierten die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof gemeinsam mit Gesundheitsamt Hof einen Aufruf an die Kommunen, mit der Bitte einen „Freiraumtag“ für die Zielgruppe der fitten SeniorInnen im Zeitraum von April bis Juli 2018 zu organisieren. Im Zuge der Eröffnung des neuen Gesundheitswanderweges fand auch ein solcher Freiraumtag in Bad Steben statt und rund 70 Personen machten sich zu einer Wanderung auf, die durch den Frankenwaldverein geführt und begleitet wurde. Die Teilnehmer konnten zwischen zwei unterschiedlich langen Strecken entscheiden (7 und 10 km). Bei Rückkehr gab es zudem einen Sektempfang. Auch die Teilnahme an einem Gewinnspiel war möglich Auch der Landrat war vor […]

Wiesenprojekt im Frankenwald eröffnet

Dem Landschafspflegeverband Landkreis und Stadt Hof e.V. ist es gelungen, ein neues Projekt zum Thema Biologische Vielfalt in den Landkreis zu holen. Der Titel lautet: „Arnika & Co. – das Wiesenprojekt im Frankenwald“. Im Mittelpunkt stehen Vielfalt und Artenreichtum der Frankenwaldwiesen. Diese sollen gefördert und wo nötig verbessert werden. Mit Aktionen wie einem Fotowettbewerb, Produktion eines Kalenders oder Führungen möchten die Projektbetreiber die Öffentlichkeit für den Erhalt typischer Frankenwaldwiesen sensibilisieren. Grundlage für zukünftige Attraktionen soll ein Konzept für ein „Frankenwald-Wiesenmuseum“ werden, das Ende 2019 vorgelegt wird. Das Wiesenprojekt wird durch die Regierung von Oberfranken mit Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz im Rahmen der Bayerischen Biodiversitätsstrategie gefördert. Zur offiziellen Projekteröffnung wurde am 12. Juni in die Hütte des Obst- und Gartenbauvereins nach Schwarzenbach/Wald geladen. Landrat Dr. Oliver Bär, 1. Vorsitzender des Landschschaftspflegeverbandes, Gerhard Bergner von der Höheren Naturschutzbehörde […]

Viel Zuspruch für Aktionstag

Großes Interesse gab es für den Aktionstag „Sehbehinderung“ und schon zur Eröffnung um 10.00 Uhr strömten schon um die 40 Besucher in das Foyer des Landratsamtes. Landrat Dr. Oliver Bär freute sich über die Resonanz, umso wichtiger sei es, über Möglichkeiten zu informieren, sich besser im Alltag zurechtfinden zu können. Dass es hier vielseitige Möglichkeiten gibt, dies zeigte das Programm, das Blinden- und Sehbehindertenberaterin Irma-Lies Dippold vom Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund und die Behindertenbeauftragte des Landkreises Hof Elke Rebert-Friedrich zusammen mit der AOK organsiert hatten. Von einer Hilfsmittelausstellung über Vorträgen zu neuen gesetzlichen Ansprüchen bis hin zu Beratungen zur sehbehindertengerechten Umgestaltung des Lebensumfeldes war alles dabei. Insgesamt zehn Aussteller informierten  rund um das Thema. Ein Highlight war der Erlebnisparcours, bei dem Sehende die Welt einmal aus der Perspektive eines Blinden erleben konnten. Physiotherapeutin Monika Wolf lud ein, bei ihrer entspannenden […]

Klimaschutz am Hofer Umwelttag

Zusammen mit Martin Kastner von der Energievision Frankenwald e.V. informierten unsere Klimaschutzmanager Christian Rank und Bertram Dannhäuser bei herrlichem Wetter zu den Themen Elektromobilität und Holzenergie am Hofer Umwelttag. Das Interesse der Besucher war groß und viele nützten die Gelegenheit, sich ans Steuer des Elektrofahrzeuges des Landkreises, einem BMW i3, zu setzen. Dazu gab es ein Quiz mit Fragen zu Reichweite und auch Zulassungszahlen von E-Fahrzeugen im Landkreis. Nebenbei konnten die Kleinsten fleißig Hackschnitzel und Pellets in die Brennstoffwaage schaufeln und bei kühlen Getränken Quartett spielen, solange Eltern bzw. Großeltern an den Antworten tüftelten. Gerne beantworteten die Klimaschutzmanager Fragen zu Kosten für die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges, zum Vorgang des Aufladens und auch zu Möglichkeiten zum Aufladen mittels regenerativer Energien. Auch unsere polnischen Gäste aus dem Partnerlandkreis Ilawa informierten sich beim Rundgang mit Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Mittels einer Brennstoffwaage illustrierte […]

Polnische Freunde zu Gast in der Region

Seit 2009 pflegt der Landkreis Hof eine Partnerschaft mit dem polnischen Landkreis Ilawa und auf Einladung von Landrat Dr. Oliver Bär war nun eine neunköpfige Delegation mit Landrat Marek Polanski und dem früheren Landrat Maciej Rygielski  für vier Tage zu Gast in der Region. Vor allem die Natur war das Thema der Begegnung, denn auch Vertreter des Schrebergartenverbandes Ilawa waren mitangereist. Diese waren der Einladung des Kreisverbandes Hof für Gartenbau gefolgt. Ziel ist, den Austausch auf Landkreisebene und auch zwischen den Verbänden fortzusetzen. Der Krreisverband Hof für Gartenbau und Landespflege hatte im letzten Jahr den Partnerlandkreise besucht und so bestanden hier bereits Kontakte. Landrat Dr. Oliver Bär begrüßte zusammen mit der ersten Bürgermeisterin von Berg Patricia Rubner die Gäste im Gasthaus zur Hulda in Tiefengrün. „Ich freue mich, dass uns ein immer tieferes Band verbindet und unsere Begegnungen von solch […]

Landkreis vergibt Kunstpreis

Im voll besetzten Saal des Kunsthauses Rehau feierte der Landkreis seine nunmehr siebte Kunstpreisverleihung. Die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung wird alle drei Jahre verliehen. Ausgezeichnet werden Künstlerinnen und Künstler, deren Wirken für den Landkreis eine besondere Bedeutung hat. Den Hauptpreis händigte Landrat Dr. Oliver Bär dem international bekannten Lyriker Eugen Gomringer aus, der als Vater der Konkreten Poesie gilt. „Wir ehren heute einen Weltbürger, einen Getriebenen, immer das perfekt Einfache und damit das einfach Perfekte suchend, einen Treiber, der mitreißt und bewegt“, so Landrat Dr. Oliver Bär bei seiner Laudatio. Gomringers Werke beindrucken weltweit – indem er Wörter neu anordnet, erfasst man deren Sinn auf eine neue Art, so der Landrat. Gleichzeitig sei er ein Botschafter der Region, der es genießt; hier zu leben und zu arbeiten. Mit dem Förderpreis wurde Adam Gräbner aus Münchberg ausgezeichnet. Der 26-Jährige ist […]

Freiraumtage Konradsreuth

Am Mehrgenerationenspielplatz am Schlosspark konnten Ute Hopperdietzel, Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof und die Seniorenbeauftragte von Konradsreuth Christel Werner gemeinsam mit Altbürgermeister Willi Koska um die fünfzehn interessierte Bürgerinnen begrüßen. Unter Führung von Koska brach man dann auf zu einer ungefähr sieben km langen Tour.  Nach ein paar Erklärungen zu den Sportgeräten für Erwachsene am Mehrgenerationenspielplatz ging es zunächst zum alten Feuerwehrhaus, dann an der Firma ALUKON vorbei bis zur  Waldlust. Willi Koska nutzte eine Pause, um die Geschichte der Waldlust, heute immer noch „die Maschina“ genannt, zu erläutern. Im Jahre 1812 errichtete der damaliger Gutsbesitzer Freiherr Georg Christoph von Reitzenstein ein „Spinnhaus zur Schaffung von armer Leute Brot“, um die größte Not zu lindern. Die Spinnräder seien mit Wasserkraft betrieben worden. 1823 wurde es nach einen Brand verkauft und die Schafwollenspinnerei als erste Maschinenspinnerei Oberfrankens bezeichnet. 1841 wurde […]

Auftaktveranstaltung „Initiative Digital“

Um die 30 Teilnehmer waren der Einladung des Landkreises  zur Auftaktveranstaltung „Initiative Digital“ gefolgt. Unternehmen zu unterstützen, neue digitale Geschäftsmodelle zu denken und auszuprobieren, dazu wollte die Wirtschaftsförderung des Landkreises gemeinsam mit der „Initiative Digital“ motivieren und Anstöße geben. In fünf Impulsvorträgen gab es viele nützliche Beispiele und Anregungen aus der Praxis. Die Redner gingen auf die Chancen der „Digitalisierung“ aus verschiedenen Perspektiven ein. Im Anschluss gab es viele gute Gespräche, einen regen Austausch und das Expertenteam mit Ingolf Brauner, Andreas Keck, Werner Theiner, Dr. Alexander Duisberg, Peter Meyer und Sabine Zimmermann beantworteten gerne Fragen. Hans-Christian Hoelzel von der Malerwerkstatt Hölzel und Andreas Blug von der ROLF WEBER KG zeigten, dass Digitalisierung sehr gute Chancen für unsere heimischen Betriebe bietet. Ebenso ist hier das Digitale Gründerzentrum ein Aushängeschild für die Region.

Letzter Sprechtag mit Dr. Lothar Franz

Ende April fand in Hof der letzte nervenärztliche Sprechtag statt. Mit seinem Eintritt in den Ruhestand beendet Dr. Lothar Franz nicht nur seine Tätigkeit als Chefarzt der Bezirksklinik Rehau, er gab gleichzeitig auch die Leitung und Durchführung der monatlichen Nervensprechtage am Gesundheitsamt Hof auf. Damit geht eine Ära am Gesundheitsamt Hof zu Ende. Seit den 1980er Jahren fanden die Nervensprechtage mit dem Angebot der sozialpsychiatrischen Beratung an allen bayerischen Gesundheitsämtern statt, wahrgenommen in nebenamtlicher Tätigkeit durch Fachärzte der psychiatrischen Bezirkskrankenhäuser. Dr. Franz hat derzeit zunächst noch vom Bezirkskrankenhaus Bayreuth aus den Nervensprechtag an der Dienststelle Münchberg des damaligen Staatlichen Gesundheitsamtes Hof abgehalten und später auch den Nervensprechtag in Hof selbst, später übernahm er  auf die Leitung und Durchführung der monatlichen Nervensprechtage am Staatlichen Gesundheitsamt Hof und dessen Dienststelle Münchberg. Die Tätigkeit beinhaltete vorwiegend eine sozialpsychiatrische Beratungstätigkeit, daneben psychiatrische Einzelfallbegutachtungen sowie […]

Auftakt „Demenz Partner“ für Sparkasse

Guten Zuspruch gab es für die Auftaktveranstaltung der Gesundheitsregion plus in Kooperation mit dem Bildungszentrum der Diakonie Hochfranken in der Sparkasse in Naila. Aktuell gibt es in Deutschland 1,6 Mio. Menschen mit Demenz und es werden mehr. Die bundesweite Aufklärungsinitiative „Demenz Partner“ startete im September 2016, die Wissen über Demenzerkrankungen verbreiten und das Verständnis für Menschen mit Demenz und ihre Familien fördern will. Die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof, selbst Demenz Partner, hat es sich zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit Kooperationspartnern für bestimmte Zielgruppen in Stadt und Landkreis Hof Kurse anzubieten und dabei grundlegendes Wissen über Demenzerkrankungen zu vermitteln. Den Auftakt dazu gab es in Kooperation mit dem Bildungszentrum der Diakonie Hochfranken für Mitarbeiter der Sparkasse Hochfranken. In Abstimmung mit Raimond Gräf, zuständig für Personalsteuerung und -entwicklung bei der Sparkasse Hochfranken, informierten sich über 20 interessierte Mitarbeiter im Rahmen des […]

Brandmalerei in der Kleinen Galerie

Eine besondere Bilderausstellung eröffnete Landrat Dr. Oliver Bär gemeinsam mit dem Nailaer Bürgermeister Frank Stumpf  kürzlich in der „Kleinen Galerie“ im Landratsamt. Die ehemalige Fachlehrerin Carmen Sell aus Naila-Marxgrün übt die uralte Volkskunst der Brandmalerei aus.  Dabei handelt es sich um eine Technik des Einbrennens auf natürlichen Werkstoffen, bei der mit einem speziellen Brennstab gearbeitet wird. Das Ergebnis sind außergewöhnliche Bilder, die nun im Landratsamt präsentiert werden. Die Künstlerin hat die unterschiedlichsten Motive auf Holz abgebildet. Die Ausstellung „Märchenhaftes in Holz gebrannt“ ist bis Ende Juni zu den üblichen Öffnungszeiten im Landratsamt Hof, 1. Stock, zu sehen. Jeder ist herzlich eingeladen.

Ehrenamtliche Helfer gesucht

Die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof setzt sich mit verschiedenen Projekten für die Umsetzung der Bayerischen Demenzstrategie ein. Ein wichtiges Handlungsfeld ist dabei die Entlastung pflegender Angehöriger.  Hier geht es um die Suche ehrenamtlicher Helfer. Zudem vernetzt die Gesundheitsregion Anbieter niedrigschwelliger Betreuungsangebote in Stadt und Landkreis Hof. Dem Kranken auf Augenhöhe begegnen, Zeit für ihn haben, Gespräche führen, spazieren gehen, pflegende Angehörige entlasten – all dies versteht man unter den sog. niedrigschwelligen Angeboten, für die ehrenamtliche Helfer gesucht werden und für die es auch ein Schulungsangebot gibt. Die erste Helferkreisschulung findet im Zeitraum von Montag, den 4.06. bis Freitag, den 8.06.2018 in den Räumen des Caritasverbandes Stadt und Landkreis Hof e.V., Marienstr. 56, 95028 Hof statt. Am Montag, den 4.06.2018 von 13.00-19.00 Uhr. Dienstag bis Donnerstag von 09.00-16.00 Uhr, Freitag verkürzt. Referenten sind Montag bis Mittwoch Hans-Dieter Mückschel, Alzheimergesellschaft Regionalgruppe […]

Freiraumtage im Dreiländereck

Rund 50 Wanderer machten sich auf, bei schönem Wetter das Dreiländereck Tschechien- Sachsen-Bayern zu erkunden. Zum Freiraumtag hatte die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof und das Landratsamt Hof, Fachbereich Gesundheitswesen, „jung und alt“ dazu eingeladen. Die Wanderung rief besonders bei den Senioren viele Erinnerungen aus vergangener Zeit hervor. Die Senioren-  und Behindertenbeauftragen der Gemeinde Regnitzlosau, Sandra Schnabel und Ute Hopperdietzel, ermöglichten unter Regie von Bernhard Wölfl einen historisch beeindruckenden Tag. Nach Begrüßung durch den Regnitzlosauer Bürgermeister Hans-Jürgen Kropf  führte der Bernhard Wölfl  die Gruppe an markante Stellen des 5 Kilometers langen Spazierganges.  Zum Abschluss kehrten die Wanderer in der Gaststätte „Zur Linde“ in Oberprex ein und es gab noch viel zu erzählen.