19. Oktober 2018

Freie Fahrt am Hofer Berg

Nach rund sechs Monaten Umbauzeit und zwei Wochen früher als geplant ist der Bereich der Kreisstraße HO5 am sogenannten Hofer Berg in Rehau wieder frei. Damit ist die Stadt aus Richtung Norden und von Hof aus wieder erreichbar. Im Rahmen einer feierlichen Verkehrsfreigabe haben Landrat Dr. Oliver Bär sowie Rehaus Bürgermeister Michael Abraham die Straße offiziell als wieder befahrbar erklärt.

Umfangreiche Erneuerungs- und Ausbauarbeiten

Gut sechs Monate hat der Vollausbau des Hofer Berges gedauert. Ein Kreisverkehr am Ortseingang regelt jetzt den Verkehrsfluss, erleichtert das Abbiegen und hemmt gleichzeitig die Geschwindigkeit der Fahrzeuge. Außerdem ist die Steigung der Hofer Straße mit der Entfernung des als Sprunghügel bekannten stillgelegten Bahngleises gleichmäßiger als bisher.

Auch im unteren Bereich der Hofer Straße kurz vor dem Bahnübergang ist es für die Autofahrer künftig einfacher. Auf der Kreuzung Hofer Straße/Bahnhofstraße/Otto-Hahn-Straße und Regnitzlosauer Straße sind die Abbiegespuren verbreitert worden, außerdem ist der komplette Bereich barrierefrei.

An die Fußgänger ist beim Umbau der Hofer Straße ebenfalls gedacht worden. Die Gehwege sind neu, es gibt mehrere Übergänge verbunden mit einem Blindenleitsystem. Für die Radfahrer wird im kommenden Jahr ein sogenannter Radfahrerschutzstreifen auf den Fahrbahnen markiert.

Im Zuge der Baumaßnahme sind außerdem 450 Meter der Hauptwasserleitung und Hydranten, Schieber und Hausanschlüsse erneuert worden.

Förderung durch den Freistaat

Insgesamt haben der Landkreis Hof und die Stadt Rehau für den Umbau am Hofer Berg zusammen rund 3,2 Millionen Euro in die Hand genommen. Der Großteil – zirka 2,4 Millionen Euro werden vom Freistaat Bayern bezuschusst.

zurück

19. Oktober 2018


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon