Stellenangebote

Derzeit bieten wir leider keine freien Stellen an.

Derzeit bieten wir freie Ausbildungsplätze für 2020 an

Der Landkreis Hof bietet im September 2020> wieder

Ausbildungsplätze

für den Beruf der/des Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

– Fachrichtung Kommunalverwaltung – an.

Berufsbild

Als Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d) in der Kommunalverwaltung sind Sie nach erfolgreicher Ausbildung in den vielfältigen Aufgabenbereichen der öffentlichen Verwaltung einsetzbar. Hierzu zählen unter anderem das Verkehrswesen, öffentliche Sicherheit und Ordnung, Umwelt, Jugend, Familie und Soziales, Ausländerwesen, die Kämmerei oder das Personalwesen. Als Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d) sind Sie Ansprechpartner/in der Bürger und Bürgerinnen des Landkreises und bearbeiten deren Anliegen dienstleistungsorientiert. Sie erledigen Schriftverkehr, bearbeiten eingegangene Anträge, übernehmen Verwaltungs- und Organisationsaufgaben, beraten Bürger und bearbeiten Vorgänge im Haushalts- und Rechnungswesen.

Die Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung absolvieren Sie im Landratsamt Hof. Hier durchlaufen Sie die unterschiedlichen Fachbereiche, lernen die interessanten und vielfältigen Aufgabenbereiche kennen und arbeiten im jeweiligen Bereich mit. In jedem Fachbereich steht Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Berufsschule in Bayreuth vermittelt grundsätzliche Inhalte der Ausbildung. Der Unterricht findet als Blockunterricht mit zwei sechswöchigen Unterrichtsblöcken je Ausbildungsjahr statt. An diesen schließt sich jeweils ein zwei- bis dreiwöchiger Lehrgang in der Bayrischen Verwaltungsschule an. In diesem werden die theoretischen Lerninhalte vermittelt und vertieft. Die theoretische Ausbildung erstreckt sich insbesondere auf die Rechtsgebiete Verwaltungs-, Staats-, Kommunal-, Personal-, Sozial- und Sicherheitsrecht. Daneben lernen Sie wirtschaftliche Grundlagen wie Haushaltswesen oder Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre sowie das Bürgerliche Gesetzbuch kennen.

Ausbildungsvergütung nach TVAöD

  1. Ausbildungsjahr: 1.018,26 € brutto
  2. Ausbildungsjahr: 1.068,20 € brutto
  3. Ausbildungsjahr: 1.114,02 € brutto

Ihr Profil

  • mindestens Mittlere Reife oder Qualifizierender Abschluss der Mittelschule
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit (Deutschnote nicht schlechter als 3)
  • Freundliches und höfliches Auftreten, gute Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Bereitschaft, sich für das Gemeinwohl der Menschen im Landkreis Hof zu engagieren

Wir bieten

  • eine breit gefächerte Ausbildung mit vielseitigen und interessanten Aufgabengebieten
  • die Möglichkeit, in einer modernen Verwaltung etwas zu bewegen
  • einen zukunftsorientierten Ausbildungsplatz
  • sehr gute Übernahmechancen bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
  • Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten
  • gleitende Arbeitszeit sowie die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und Kopie des letzten Jahreszeugnisses senden Sie bitte bis zum 17. November 2019 bevorzugt über unsere Online-Bewerbung oder per Post an das Landratsamt Hof – Fachbereich Personal– Postfach 3260, 95004 Hof. Fachliche Auskünfte erhalten Sie von dem Ausbildungsleiter Herrn Bauer unter 09281 57-258 oder vertretungsweise von Frau Fischer unter 09281 57-302.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Derzeit bieten wir drei freie Stellen an:

Der Landkreis Hof stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Mitarbeit in der Unteren Bauaufsichtsbehörde eine/n

Staatlich geprüfte/n Bautechniker/in (m/w/d) – Fachrichtung Hochbau
oder eine/n
Maurer- bzw. Zimmerermeister/in (m/w/d)
in Vollzeit (39 Wochenstunden) ein.

Aufgabenschwerpunkte: 

  • Überprüfung und Überwachung der Einhaltung öffentlich-rechtlicher Vorschriften bei Wohn-, Gewerbe – und Industriebauten sowie bei öffentlichen Bauvorhaben, darunter auch regelmäßige bzw. wiederkehrende Überprüfungen, z.B. von Versammlungsstätten oder bei Ordnungswidrigkeiten
  • Abnahme von Bauvorhaben und Kontrolle in Bezug auf die Übereinstimmung mit der Baugenehmigung bzw. mit den eingereichten Bauvorlagen
  • Feststellung und Bestandsaufnahme ungenehmigter bzw. rechtswidriger Baumaßnahmen
  • Gebrauchsabnahmen „Fliegender Bauten“ (Fahrgeschäfte, Festzelte, Bühnen usw.)
  • Absteckungsabnahmen

Ihr Profil: 

  • Ausbildung mit erfolgreichem Abschluss als staatlich geprüfte/r Bautechniker/in (m/w/d) (Fachrichtung Hochbau) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit Meisterprüfung als Maurer/in (m/w/d) oder Zimmerer/Zimmerin (m/w/d)
  • Teamfähigkeit, selbstständige Arbeitsweise, Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit
  • sicheres Auftreten, gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise sowie die Fähigkeit, dem Bürger auch schwierige Sachverhalte zu vermitteln
  • Führerscheinklasse B
  • routinierter Umgang mit der Microsoft Office Standardsoftware

Wir bieten: 

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit allen Vorteilen und Leistungen des öffentlichen Dienstes
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich einer Jahressonderzahlung sowie einer attraktiven Zusatzversorgung
  • flexible Arbeitszeiten im Gleitzeitmodell
  • ein vielseitiges und anspruchsvolles Aufgabengebiet in einem kollegialen Umfeld
  • die Stelle ist auch für Berufseinsteiger mit erst vor kurzem abgeschlossener Ausbildung geeignet

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen. Bitte übermitteln Sie uns diese bis zum 15. Oktober 2019 bevorzugt über unsere Online-Bewerbung oder per Post an das Landratsamt Hof – Fachbereich Personal – Postfach 3260, 95004 Hof. Fachliche Auskünfte erhalten Sie von Herrn Köhler unter Tel. 09281 57-385.

Wir suchen zum 01.05.2020 für die Landratsämter Hof und Lichtenfels je einen

Staatlich geprüften Techniker (m/w/d) der Fachrichtung Bautechnik oder Umweltschutztechnik

für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst für die Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachrichtung Wasserwirtschaft mit Einstieg in der 2. Qualifikationsebene.

Ihre Aufgaben:

  • technische Gewässeraufsicht bei Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (Überwachung von Anlagen)
  • Abgabe von Stellungnahmen in baurechtlichen Genehmigungsverfahren
  • technische Vorprüfung von Anträgen in wasserrechtlichen Verfahren
  • amtlicher Sachverständiger für wasserwirtschaftliche und technische Fragen (z.B. bei der Genehmigung von Bauwasserhaltungen)

Ihr Profil:

  • staatlich geprüfter Techniker o.g. Fachrichtung mit erfolgreichem Abschluss an einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Technikerschule im Bundesgebiet oder gleichwertigem Abschluss
  • Erfüllung aller beamtenrechtlichen Voraussetzungen
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, gutes sprachliches Ausdrucksvermögen
  • selbstständige Arbeitsweise, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit
  • uneingeschränkte Außendiensteignung sowie Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B

Wir bieten Ihnen:

  • anspruchsvolle, interessante und vielseitige Aufgaben
  • familienfreundliche Arbeitszeitregelungen

Der Vorbereitungsdienst erfolgt als Flussmeisteranwärter im Beamtenverhältnis auf Widerruf, beginnt am 01.05.2020 und dauert 15 Monate. Nach bestandener Qualifikationsprüfung ist bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Übernahme in ein Beamtenverhältnis in Besoldungsgruppe A 8 vorgesehen.

Die berufspraktische Ausbildung für das Landratsamt Hof wird voraussichtlich am Wasserwirtschaftsamt Hof und für das Landratsamt Lichtenfels voraussichtlich am Wasserwirtschaftsamt Nürnberg erfolgen.

 

Ansprechpartner:

Fachlich: Herr Hafner, Tel. 0921/604-1553

Personalrechtlich: Herr Haberkorn, Tel. 0921/604-1223

Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Die vertrauliche Behandlung Ihrer Daten ist für uns selbstverständlich. Entsprechende Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter diesem Link.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 27.10.2019 per E-Mail (Bewerbungsschreiben inkl. aller Anlagen in einer PDF-Datei zusammengefasst) unter dem Stichwort "Wasserwirtschaft LRA" an: bewerbungen@reg-ofr.bayern.de

Der Landkreis Hof sucht zum 1. Januar 2020 oder zum nächstmöglichen Termin eine/n

Diplom-Sozialpädagogen/in oder Sozialpädagogen/in B.A./M.A. (m/w/d)
für die Wiederbesetzung der Stellenkombination
Kreisjugendpfleger/in und Jugendhilfeplaner/in (m/w/d).
Die Arbeitszeit beträgt 39 Wochenstunden. Die Stelle umfasst beide Aufgabenbereiche mit einem Arbeitszeitanteil von jeweils 19,5 Stunden pro Woche.

Im Bereich Jugendarbeit erwarten Sie folgende Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Förderung von Angeboten der Jugendarbeit und außerschulischen Jugendbildung für Kinder und Jugendliche
  • Unterstützung und Beratung der kreisangehörigen Städte und Gemeinden
  • Fachliche Begleitung der Offenen Jugendarbeit in Jugendzentren/Jugendtreffs, der Gemeindejugendarbeit und der verschiedenen Jugendvertretungen
  • Konzeptentwicklung, Planung und Qualitätssicherung
  • Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Jugendpflegerstelle ist mit der Leitung der Fachstelle Kommunale Jugendarbeit Landkreis Hof verbunden.

Ihre Aufgaben im Bereich Jugendhilfeplanung:

  • Entwicklung und Fortschreibung der Sozialraumanalysen für den Landkreis Hof
  • Fortschreibung und Prüfung von Jugendhilfe-Teilplänen unter Einbeziehung der freien Träger der Jugendhilfe und Berücksichtigung der Wünsche und der Bedarfe junger Menschen und Personensorgeberechtigten
  • Abstimmung von Konzepten in Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachbereichen des Jugendamts und freien Trägern der Jugendhilfe
  • Abstimmung mit örtlichen und überörtlichen Planungen
  • Präsentation in politischen und anderen Gremien

Die Jugendhilfeplanung ist als Stabsstelle organisatorisch der Jugendamtsleitung zugeordnet.

Ihr Profil:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit / der Sozialpädagogik (Diplom, B.A. oder M.A., Kenntnisse in Regional- oder Sozialplanung)
  • Bereitschaft zum Erwerb der staatlichen Anerkennung als Jugendpfleger (falls noch nicht vorhanden)
  • Fundierte Fachkenntnisse und praktische Erfahrungen in der Jugendarbeit
  • Soziale, kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • selbstständiges und zielgerichtetes Arbeiten
  • Bereitschaft zur Arbeit in den Abendstunden und an Wochenenden
  • Gute Kenntnisse in MS Office und im Umgang mit neuen Medien
  • Führerschein Klasse B

Wir bieten:

  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich einer Jahressonderzahlung sowie einer attraktiven Zusatzversorgung
  • Abwechslungsreiche und interessante Aufgabenfelder
  • Möglichkeiten zur Fort- und Zusatzausbildung
  • Flexible Arbeitszeiten im Gleitzeitmodell
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte übermitteln Sie uns diese bis zum 31. Oktober 2019 bevorzugt über unsere Online-Bewerbung oder per Post an das Landratsamt Hof – Fachbereich Personal – Postfach 3260, 95004 Hof. Fachliche Auskünfte erhalten Sie bei Herrn Sandig unter Tel. 09281/ 57-361.

Derzeit bieten wir ein duales Studium an:

Der Landkreis Hof stellt im September 2020

eine/n Beamtenanwärter/in (m/w/d) der dritten Qualifikationsebene

Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt Verwaltungsinformatik

für ein

Duales Studium Diplom-Verwaltungsinformatiker/in (FH) (m/w/d)

ein.

Berufsbild

Diplom Verwaltungsinformatiker/innen stellen die Verknüpfung zwischen IT und Verwaltung dar. Sie konzipieren und realisieren auf die Bedürfnisse der Dienststelle zugeschnittene IT-Systeme, beraten Entscheidungsträger der Verwaltung zu möglichen IT-Lösungen, analysieren und entwickeln Software, betreuen Client-Serversysteme, Netzwerke und Datenbanken und setzen die Vorgaben der IT-Sicherheit und des Datenschutzes um.

Studium

Das Hochschulstudium im Studiengang Diplom-Verwaltungsinformatik (FH) umfasst ein Fachstudium und ein berufspraktisches Studium von insgesamt drei Jahren. Das Fachstudium findet an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Fachbereich Allgemeine Innere Verwaltung und an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hof statt. Die berufspraktischen Studienabschnitte werden beim Landratsamt Hof absolviert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.verwaltungsinformatiker.de.

 Wir bieten

  • ein zukunfts- und praxisorientiertes Studium und die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung der modernen Verwaltung
  • sehr gute Übernahmechancen in ein Beamtenverhältnis
  • Befähigung zur Übernahme verantwortungsvoller Tätigkeiten und Führungsaufgaben im Bereich der modernen IT
  • krisensicherer und familienfreundlicher Arbeitsplatz
  • Anwärterbezüge während des Studiums von derzeit 1.263,85 Euro brutto monatlich
  • flexible Arbeitszeiten im Gleitzeitmodell

 Ihr Profil

  • Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss
  • Durchschnittsnote von mindestens 3,0 in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch (die Mathematiknote sollte nicht schlechter als 3 sein)
  • deutsche Staatsangehörigkeit i. S. d. Art. 116 Grundgesetz oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union bzw. von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz
  • für die Übernahme in das Beamtenverhältnis darf nach dem Studium das 45. Lebensjahr grundsätzlich noch nicht vollendet sein
  • ausgeprägte Eigeninitiative, hohe Sozialkompetenz, organisatorische Fähigkeiten
  • Bereitschaft zur selbstständigen Übernahme von verantwortungsvollen Tätigkeiten

Bewerbung

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit tabellarischem Lebenslauf und Kopie des Abschluss- bzw. Jahreszeugnisses senden Sie bitte bis zum 1. Dezember 2019 bevorzugt über unsere Online-Bewerbung oder per Post an das Landratsamt Hof – Fachbereich Personal– Postfach 3260, 95004 Hof. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte im Sinne des Schwerbehindertengesetzes bevorzugt berücksichtigt.

Auswahlverfahren

Die Einstellung setzt eine erfolgreiche Teilnahme an einem zentralen Auswahlverfahren voraus. Der Test wird vom Bayerischen Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) in München durchgeführt. Der Landkreis Hof wählt aus den Bewerbern Teilnehmer für dieses zentrale Auswahlverfahren aus und meldet diese zu dem Test an.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an den Ausbildungsleiter Herrn Bauer unter 09281 57-258 und die Personalleiterin Frau Schreiner unter 09281 57-303 wenden.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

zurück
Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon