Tipps und Termine

Edda Moser kommt nach Bad Steben

Sie war Karajans Königin der Nacht, gastierte an allen großen Opernhäusern der Welt und es gab kaum einen namhaften Dirigenten, mit dem sie nicht zusammengearbeitet hat: Die Sopranistin Edda Moser. Am Freitag, 21. September ist sie mit ihrem Meisterkurs für Gesang im Pfarrsaal von Bad Steben zu Gast. Edda Moser gilt nicht nur als eine der bekanntesten Sängerinnen des 20. Jahrhunderts, mit ihren Mozart-Interpretationen hat sie ein Stück Musikgeschichte geschrieben. Die sympathische Sopranistin war bis zum Ende ihrer aktiven Karriere 1994 an allen großen Opernhäusern der Welt ein gefeierter Star. London, Mailand, New York, Salzburg und Wien: Unter den bedeutendsten Dirigenten wie Leonard Bernstein, Karl Böhm oder Herbert von Karajan hat sie sich im Laufe der Jahrzehnte in die Herzen aller Opernfreunde gesungen. Auch als Filmstar wurde Edda Moser weltweit gefeiert, und zwar in der Rolle der Donna Anna in […]

Kazim Erdogan spricht an der Hochschule

Der Berliner Soziologe und Psychologe Kazim Erdogan ist am 20.09.2018 in Hof zu Gast. Erdogan, der für seine Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, hält ab 19 Uhr im Audimax der Hochschule Hof einen Vortrag zum Thema Integration. Veranstaltet wird der Abend von dem Verein „Die Gruppe e.V“, die nach dem Vortrag Interessierte auch zum Dialog mit dem Integationsfachmann einlädt. Kazim Erdogan wurde 1953 in Gökçeharman in der Türkei geboren. Er gilt als einer der führenden Experten für die Integration von Zugewanderten in Deutschland und leitet seit 2007 die deutschlandweit erste Selbsthilfegruppe für türkeistämmige Männer, die als „Väter- und Männergruppe“ bekannt ist.

Neue Kunstwerke im Landratsamt

Die „Kleine Galerie“ im Hofer Landratsamt freut sich über neue Kunstwerke. Peter Schmidt aus Schwarzenbach an der Saale zeigt vom 18.09.2018 bis Ende Oktober seine Bilder, die unter dem Motto „Bei uns in der Region“ stehen. Der 62-jährige befasst sich als Autodidakt mit Landschaftsmalerei, vorwiegend in Aquarell, Acryl und Öl- Technik. Seine Motive holt er sich mit Vorliebe aus seiner „Oberfränkischen Heimat“. Peter Schmidt ist in der regionalen Kunstszene kein Unbekannter. Er bereicherte bereits zahlreiche Ausstellungen im Oberfränkischen Raum mit seinen Malereien. Die Kleine Galerie des Landratsamtes hat Montags und Donnerstags von 07:30 bis 16:00 Uhr, Dienstags und Mittwochs von 07:30 bis 14:00 Uhr sowie Freitags von 07:30 bis 12:30 Uhr für Sie geöffnet.

Fortsetzung der Luftbeobachtung

Wegen des anhaltenden trockenen Wetters und der damit verbundenen hohen Waldbrandgefahr für besonders gefährdete Waldgebiete hat die Regierung von Oberfranken im Einvernehmen mit dem Amt für Landwirtschaft und Forsten Bayreuth auch am Donnerstag, 23.08.2018, den Einsatz von Luftbeobachtern zur Durchführung von Beobachtungsflügen für den gesamten Regierungsbezirk angeordnet. Ob auch an den Folgetagen eine Überwachung erforderlich ist, wird in Abhängigkeit von den Wetterprognosen entschieden. Die Luftrettungsstaffel Bayern e.V. stellt die Einsatzflugzeuge und die Piloten zur Verfügung. An Bord der eingesetzten Flugzeuge befinden sich neben den Piloten ausgebildete Luftbeobachter, die die relevanten Waldgebiete aus der Luft auf mögliche Brandgefahren hin absuchen. Wird ein Brand festgestellt, werden die Feuerwehren über die Integrierte Leitstelle alarmiert und die Einsatzkräfte werden vom Luftbeobachter zur Einsatzstelle gelotst. Die tatsächlichen Einsatzkosten für Einsätze der Luftbeobachtung im Katastrophenschutz trägt die Regierung von Oberfranken aus Mitteln des Katastrophenschutzfonds. Die Regierung […]

„Elternführerschein“- nächster Termin

Schon seit einigen Jahren gibt es für werdende Eltern aus der Stadt und dem Landkreis Hof die Möglichkeit dieses besonderen Kursangebotes. Mittlerweile haben über 200 Eltern dieses Angebot genutzt und konnten von neuesten Erkenntnissen der Säuglings- und Bindungsforschung profitieren. Insgesamt umfasst der Elternführerschein sechs Abende, die im Abstand von vier Wochen, jeweils donnerstags von 19.00 -21.00 Uhr in Helmbrechts im „Helmbrechtser Kreisel“ mit folgenden Schwerpunktthemen stattfinden: Wie werde ich eine gute Mutter, ein guter Vater? Wie entwickelt sich mein Kind (am besten)? Veränderungen in der Partnerschaft Schlafen, einschlafen, durchschlafen Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit Praktische Übungen zur Säuglingspflege Wie sieht die finanzielle Situation nach der Geburt aus? Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Der nächste Kursabend findet am Donnerstag, den 6. September, von 19.00 – 21.00 Uhr statt. Weitere Termine und Informationen finden sie hier: INFOFLYER „Elternführerschein – Guter Start ins […]

Beachtliches Rahmenprogramm läuft weiter

Nachdem die erfolgreiche Wanderausstellung „Deine Anne“, die vom 2. bis 26. Juli in Selbitz gastierte, weitergezogen ist, gibt es weiterhin ein abwechslungsreiches und interessantes Rahmenprogramm rund um die Ausstellung. Verschiedene Vorträge, Exkursionen, Theateraufführungen, eine Comicausstellung im Erika-Fuchs- Haus, das Laubhüttenfest der Israelitischen Kultusgemeinde in Hof und noch vieles mehr laden zu einem Besuch ein. Termine und Informationen finden sie hier: Rahmenprogramm „Deine Anne“      

Notfallmappe – Vorsorge für den Ernstfall

Im Notfall kann es äußerst entscheidend sein, dass persönliche Daten schnell zur Verfügung stehen. So hat die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof in Zusammenarbeit mit der Integrierten Leitstelle HochFranken, den Feuerwehren, den Kliniken Hochfranken sowie dem THW eine Notfallmappe für die Bürgerinnen und Bürger in Stadt und Landkreis Hof zusammengestellt. Sie enthält u.a. wichtige Adressen und Telefonnummer von Angehörigen und Ärzten über Gesundheits- und Vorsorgedaten bis hin zu wichtigen Notfallnummern. Alle wichtigen Infos sind so im Notfall für Angehörige, Ersthelfer und Ärzte schnell griffbereit. Diese Mappe hilft, im Notfall schnell und bestmöglichst medizinisch versorgt zu werden. Zeitraubende Sucherei oder Nachfragen bleiben erspart und auch ein Großteil zeitaufwändiger Bürokratie zum Beispiel bei Aufnahme in einer Klinik kann abgekürzt werden. Durch Informationen ist ein sofortiger Behandlungsbeginn durch den Notarzt, Klinikärzte und Pflegepersonal möglich. Es kann kostbare Zeit für den raschen Behandlungsbeginn […]

Heubrände vermeiden

Heustöcke können leicht in Brand geraten, wenn sie sich zu stark erhitzen. Mit Heuwehrgeräten kann man dieser Gefahr begegnen. Das Landratsamt Hof weist darauf hin, dass es im Landkreis Hof zwei Heuwehrgeräte gibt. Stationiert sind sie bei den Freiwilligen Feuerwehren Dreschersreuth (Helmbrechts) und Trogen. Die beiden für den Landkreis Hof zur Verfügung stehenden Heuwehrgeräte können unter folgenden Telefonnummern angefordert werden: Freiwillige Feuerwehr Dreschersreuth: Marco Bächer, Telefon 09252/91498 oder 0157/51337529 Günther Rank, Telefon 09252/6653 Rudolf Dreßel, Telefon 0170/8989535 Jürgen Bächer, Telefon 09252/7689 Rene Söllner, Telefon 09252/225 Freiwillige Feuerwehr Trogen: Thomas Völkel, Telefon 09281/478777 oder 0151/15233960 Marco Bayer, Telefon 09281/47538 oder 0160/7512711 Bauhof Handy: 0171/9309010

Ab in den Urlaub! Bitte nicht zu schwer!

Wer sich nicht ganz sicher ist, ob der Wohnwagen oder das Wohnmobil überladen ist, kann das leicht am AbfallServiceZentrum Silberberg in Hof feststellen lassen. Der Abfallzweckverband Stadt und Landkreis Hof betreibt dort eine öffentliche Waage. Gegen eine Gebühr von 10 € wird das Fahrzeug gewogen und mit einem Wiegeschein quittiert. Die Öffnungszeiten sind von Mo-Fr 8-17 Uhr und Sa 8-12 Uhr. Wir wünschen eine schöne Urlaubszeit! Weitere Informationen erhalten Sie von der Abfallberatung unter Tel. 09281/7259-95 oder www.azv-hof.de.

Schnappschuss gesucht!

Gerade zur Urlaubszeit möchte der AZV Hof auf seinen laufenden Fotowettbewerb mit dem Titel „Entsorgung anderswo“ hinweisen. Gesucht werden (Urlaubs-)Fotos vom Umgang mit Abfällen in anderen Ländern aber auch in anderen Teilen Deutschlands. Themen sind Abfall, Recycling, Müllabfuhr, Abfallcontainer, Getrenntsammlung etc. – alles ist gefragt. Dabei interessieren nicht so sehr Fotos von wilden Müllablagerungen, sondern mehr, wie andernorts Abfälle und Wertstoffe gesammelt oder vermieden werden. 12 ausgewählte Fotos werden im Abfallkalender 2019 abgedruckt. Die Gewinner erhalten ein Preisgeld von je 100 €. Teilnehmen kann jeder aus Stadt und Landkreis Hof. Ein entsprechendes Teilnahmeformular findet sich unter www.azv-hof.de. Je Teilnehmer/Gruppe dürfen max. 10 Fotos (Papier od. digital, möglichst Querformat) eingesandt werden. Eine Altersbegrenzung besteht nicht. Abgabeschluss ist der 15.09.2018. Das Teilnahmeformular, die Teilnahmebedingungen und weitere Informationen erhalten Sie unter www.azv-hof.de oder von der Abfallberatung 09281/7259-15.

Versicherung im Ferienjob

Viele Schüler und Studenten verdienen sich mit einer Ferienarbeit etwas Geld. Genauso wie beim Schul- und Universitätsbesuch stehen Sie dabei unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Beiträge dafür zahlt der Arbeitgeber. Der Versicherungsschutz gilt auch für Minijobs sowie unentgeltliche Praktika. Er besteht unabhängig davon, wie lange das Arbeitsverhältnis dauert oder wie viel man bei seinem Ferienjob verdient. Welcher Versicherer für das beschäftigende Unternehmen zuständig ist, ob zum Beispiel Berufsgenossenschaft, Unfallkasse oder Gemeindeunfallversicherungsverband, weiß die jeweilige Personalabteilung. Neben Arbeitsunfällen sind auch Personenschäden auf dem direkten Weg von und zur Arbeitsstätte gedeckt. Bei versicherten Unfällen übernimmt die gesetzliche Unfallversicherung die Kosten für Heilbehandlung, Rehabilitation und Pflege. Bei schweren Unfällen mit bleibenden Schäden erhalten Versicherte eine entsprechende Rente. Wichtiger Hinweis: Arbeitsunfälle während eines Ferienjobs im Ausland sind nicht über die deutsche Unfallversicherung abgedeckt. Das gilt auch dann, wenn man für die Auslandstochter […]

Hinweis zur Schülerbeförderung

Am 11. September beginnt das neue Schuljahr. Viele Schülerinnen und Schüler können sich nach dem Gesetz über die Kostenfreiheit des Schulweges dann wieder kostenlos befördern lassen. Die nachstehenden Hinweise gelten für die Beförderung zu weiterführenden Schulen, wie z.B. Realschulen, Wirtschaftsschulen oder Gymnasien. Dabei gelten zwei wichtige Grundsätze: Nur wenn der Schulweg länger als drei Kilometer ist, wird ganz oder teilweise kostenfrei befördert. Die kostenfreie Beförderung erfolgt grundsätzlich nur mit Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs. Ausnahmen, beispielsweise die Beförderung mit Privat-PKW, sind nur in begründeten Einzelfällen möglich. Der Landkreis setzt dort eigene Schulbusse ein, wo kein zeitgerechtes öffentliches Verkehrsmittel vorhanden ist. Im kommenden Schuljahr wird dies auf folgenden Strecken geschehen: Schübelhammer – Schwarzenbach am Wald Götzmannsgrün – Schwarzenbach an der Saale Edlendorf – Schotteneinzel Münchberg – Sauerhof Stammbach – Helmbrechts Wer mit Bus oder Bahn zur Schule fährt, braucht eine Schülerfahrkarte. Vollzeitschüler […]

Aquajogging als Abschluss

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat eine Schwerpunktkampagne zur Seniorengesundheit unter dem Motto: „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter.“ im Herbst 2017 gestartet. Die Stadt Hof in Kooperation mit der HofBad GmbH nehmen in Kooperation mit der Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof und dem Landratsamt Hof, Fachbereich Gesundheitswesen, mit dem kostenfreien Gesundheitsangebot Aquajogging im Freibad, Ascher Str. 32, 95028 Hof daran teil. Am Mittwoch, den 11.07.2018 startet der erste Kurs der Wassergymnastik um 10.00 Uhr, der zweite Kurs um 10.30 Uhr. Die Teilnehmer müssen weder Eintritt noch Kursgebühr entrichten. Es bedarf keiner Anmeldung. Nähere Informationen erteilt Michaela Franke, HofBad GmbH unter der Telefonnummer, 09281/812450 oder Email [email protected]

Schnelle Hilfe für ländliche Gemeinden

Ab sofort können ländliche Gemeinden bei Dorferneuerungs- und Infrastrukturprojekten wieder Anträge für staatliche Zuschüsse stellen, auch außerhalb von Dorferneuerungsverfahren. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat dazu jetzt die Antragsrunde für das Jahr 2018 eröffnet. „Mit der Förderung wollen wir Gemeinden dabei unterstützen, überschaubare Projekte wie Dorfplätze, Wege oder Gemeinschaftshäuser rasch umzusetzen“, sagte die Ministerin in München. Das aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) geförderte Programm soll eine auf den Erhalt des ländlichen Charakters ausgerichtete Innenentwicklung der Gemeinden sowie einen modernen ländlichen Wegebau voranbringen. Laut Kaniber können damit Investitionen zwischen 25 000 und 1,5 Millionen Euro mit einem Fördersatz von 60 Prozent bezuschusst werden. Insgesamt stehen heuer dafür über 16 Millionen Euro zur Verfügung. Die Anträge müssen bis 28. September beim örtlich zuständigen Amt für Ländliche Entwicklung eingereicht werden. Detaillierte Informationen zum Förderprogramm sowie die Antragsunterlagen gibt es […]

Seniorensport der IfL Hof – Freiraumtage

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege startete im Herbst vergangenen Jahres eine neue Schwerpunktkampagne zur Seniorengesundheit unter dem Motto „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter.“ Im Rahmen dieser Kampagne initiierten die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof gemeinsam mit dem Landratsamt Hof, Fachbereich Gesundheitswesen einen Aufruf an die Kommunen mit der Bitte einen Freiraumtag im Zeitraum von April bis Juli 2018 zu organisieren. Renate Riegel, Übungsleiterin für Seniorensport der IFL Hof, beteiligte sich an der Aktion mit ihrer Gymnastikgruppe. Jeden Donnerstag trainieren die Damen und Herren von 16.00-17.00 Uhr in der Turnhalle der Freien Walddorfschule, Kolpinghöhe 3, 95028 Hof. Ein vielfältiges Programm zur Förderung des Gleichgewichts, Krafttraining, Sturzprophylaxe und Muskelaufbau, aber auch Gedächtnistraining wird angeboten, um beweglich und fit im Kopf zu bleiben. Eine Besonderheit der Gruppe ist die Inklusion von Menschen mit einer Parkinson Erkrankung. Eugen von […]

Freiraumtage – Nordic Walking

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege startete im Herbst vergangenen Jahres eine Schwerpunktkampagne zur Seniorengesundheit unter dem Motto „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter.“ Im Rahmen dieser Kampagne initiierten die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof gemeinsam mit dem Landratsamt Hof, Fachbereich Gesundheitswesen einen Aufruf an die Kommunen mit der Bitte einen Freiraumtag im Zeitraum von April bis Juli 2018 zu organisieren. Die IFL Hof beteiligte sich an der Aktion mit ihrem Sportprogramm Nordic Walking. Nordic Walking ist eine der gesündesten Ausdauersportarten, bei der schnelles Gehen durch den Einsatz von zwei Stöcken im Rhythmus der Schritte unterstützt wird. Jeden Dienstag, 18.45 Uhr treffen sich Nordic Walker und Walker am Parkplatz des Lettenbachsee in Hof, jeden Donnerstag um die gleiche Zeit am Parkplatz der Firma Wilo in der Heimgartenstraße in Hof. Der stellvertretende Gruppenleiter Werner Nieweg lädt alle sportbegeisterten […]

Freiraumtag Stammbach

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege startete im Herbst vergangenen Jahres eine neue Schwerpunktkampagne zur Seniorengesundheit unter dem Motto „Mein Freiraum. Meine Gesundheit. In jedem Alter.“ Im Rahmen der Kampagne „Gesund älter werden – Seniorengesundheit“ initiierten die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof gemeinsam mit Gesundheitsamt Hof einen Aufruf an die Kommunen, mit der Bitte einen „Freiraumtag“ für die Zielgruppe der fitten SeniorInnen im Zeitraum von April bis Juli 2018 zu organisieren. Der erste Freiraumtag in Stammbach stand ganz unter dem Motto Bewegung. Mit den aus Österreich kommenden Smovey Ringen leitete Gesundheitspädagogin Elke Sachs mit verschiedensten Bewegungsabläufen durch den Seniorennachmittag. Mit viel Freude und Begeisterung nahmen die Seniorinnen und ein Senior an der Übungsstunde teil. Der Seniorentreff in Stammbach beschäftigt sich im Rahmen der Freiraumtage noch den gesamten Juni mit dem Thema Seniorengesundheit. Am 12.06. geht es um das […]

Tarifänderung des EgroNet-Tickets

Mit dem kleinen Fahrplanwechsel am 10. Juni 2018 ändert sich der Tarif des EgroNet-Tickets. Das haben die Vertragspartner des länderverbindenden Nahverkehrssystems im Vierländereck Tschechien, Bayern, Thüringen und Sachsen beschlossen. Grund sind die gestiegenen Kosten der über 60 Verkehrsunternehmen und Verkehrsgemeinschaften. Ab 10. Juni erhöht sich der Ticketpreis für eine Person auf 20 Euro, für zwei Personen kostet es dann 26, für drei Personen 32, für vier Personen 38 und für fünf Personen 44 Euro. In Tschechien kostet das EgroNet-Ticket 200 Kronen für eine Person, 300 für zwei, 400 für drei, 500 für vier und 600 für fünf Personen. Fahrscheine mit tschechischem Preisaufdruck können nicht im Vorverkauf erworben werden. Mit einem EgroNet-Ticket können bis zu fünf Personen gemeinsam Straßenbahn, Bus und Zug in der EgroNet-Region nutzen. Kinder bis zu fünf Jahren können unentgeltlich mitreisen, zwischen sechs Jahren und einschließlich 14 Jahren […]