3. Dezember 2019

Bilanz des Leerstands- und Immobilienmanagements

Im Rahmen der jüngsten Sitzung des Kreistages hat Fabian Höhne eine Zwischenbilanz des Leerstands- und Immobilienmanagements in Hof gezogen. Seit Anfang des Jahres läuft die zweite Förderperiode des Leerstandsmanagements, das vom Landratsamt Hof vor drei Jahren ins Leben gerufen wurde. Mittlerweile haben sich auch die Nachbarlandkreise Wunsiedel und Bayreuth sowie die Städte Hof, Bayreuth und Wunsiedel dem Projekt angeschlossen.

Die Arbeit der inzwischen zwei Leerstandsmanager (Fabian Höhne und Christoph Faltenbacher) wird hervorragend angenommen. So erfreut sich die zweite Auflage der kostenlosen Veranstaltungsreihe „Haus und Hof“ erneut großer Beliebtheit. 15 themenspezifische Vorträge wurden für den Zeitraum zwischen Oktober dieses Jahres und Februar nächsten Jahres angesetzt. Zu den ersten sechs Veranstaltungen konnten bereits über 280 Besucher begrüßt werden. Auf Grund der hohen Nachfrage wurden für 2020 zwei Zusatztermine angeboten. Diese finden am 4. März zum Thema „Strom aus der Sonne“ sowie am 11. März zum Thema „Heizungstausch“ statt.

Im Bild von links: Christoph Faltenbacher (Leerstandsmanagement Landkreis Hof), Fabian Höhne (Leerstands- und Immobilienmanager Landkreis Hof), Landrat Dr. Oliver Bär, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Bernd Bernhuber (Fachbereichsleiter Bauverwaltung Stadt Hof) bei der Vorstellung der zweiten Auflage von "Haus und Hof"

Im Bild von links: Christoph Faltenbacher (Leerstandsmanagement Landkreis Hof), Fabian Höhne (Leerstands- und Immobilienmanager Landkreis Hof), Landrat Dr. Oliver Bär, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Bernd Bernhuber (Fachbereichsleiter Bauverwaltung Stadt Hof) bei der Vorstellung der zweiten Auflage von "Haus und Hof"

Neben den Fachvorträgen informieren Fabian Höhne und Christoph Faltenbacher auch über Fördermöglichkeiten für private Hauseigentümer sowie steuerliche Vorteile bei der Sanierung einer Bestandsimmobilie.
Neu in diesem Jahr wurde dazu die Sanierungs-Erstberatung, verbunden mit einer Gutschein-Aktion eingeführt. Ziel dessen ist es, Menschen die Angst vor der Sanierung von Bestandsgebäuden zu nehmen.  „Gerade vor dem Hintergrund der wachsenden Wohnraumknappheit bieten Altbauten eine ideale Möglichkeit der Wohnraumbeschaffung, die gleichzeitig dazu beiträgt, Leerstände zu beseitigen.“, so Höhne. Die Gutscheine können von Interessierten für 100 Euro erworben werden und beinhalten zehn Beratungstermine mit Experten, die die Immobilien auf Herz und Nieren prüfen und erste Kostenschätzungen hinsichtlich einer Sanierung geben. Pro Jahr werden vom Landkreis 25 Gutscheine angeboten, 24 Gutscheine konnten in diesem Jahr bereits vergeben werden. Die Aktion wird auch 2020 mit 25 Beratungs-Gutscheinen fortgesetzt.

Wie schön Altbau sein kann und was sich aus Bestandsimmobilien machen lässt, darüber konnten sich Besucher des „Tag des offenen Denkmals“ überzeugen. Dieser wurde 2019 erstmals von der Kreisentwicklung des Landkreises Hof ausgerichtet und von den Bürgerinnen und Bürgern des Hofer Landes sehr gut angenommen. 60% aller Anfragen, die den Landkreis hinsichtlich potenzieller Immobilien erreichen, kommen von außerhalb unserer Region. Diese Zahl zeigt, dass das Hofer Land als Lebens- und Wirtschaftsraum immer mehr an Attraktivität gewinnt. Deshalb arbeiten wir aktuell, gemeinsam mit unseren Nachbarlandkreisen und –Städten, an einem landkreisübergreifenden und kostenlosen Immobilienportal sowie der Sanierungs- und Bauherrenmappe, die potenziellen Immobilieneigentümern den Weg zu ihrer eigenen Immobilie erleichtern und umfassend informieren soll. Die Mappe wird es sowohl digital, als auch analog in jeder Kommune sowie im Landratsamt Hof geben.

Für Fragen und Beratungsanfragen stehen die Leerstands- und Immobilienmanager des Landkreises Hof, Fabian Höhne und Christoph Faltenbacher, unter der Telefonnummer 09281-57 517 oder per Mail an hausundhof@landkreis-hof.de zur Verfügung.

 

Den Flyer zu unserer Veranstaltungsreihe „Haus und Hof“ finden Sie online unter https://www.landkreis-hof.de/programm-zur-belebung-von-leerstand/ sowie in der Printversion im Landratsamt und in den Kommunen.

 

 

 

zurück

3. Dezember 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon