17. Juli 2021

Wohnberatung: Verstärkung für das ehrenamtliche Team

Das Team der ehrenamtlichen Wohnberatung des Landkreises Hof erhält weitere Verstärkung. Neben der hauptamtlichen Wohnberaterin Tina Bauer sind seit 2019 auch fünf ehrenamtliche Wohnberaterinnen und -berater im Einsatz. Nun wurde mit Katja Nützel aus Hof eine weitere Ehrenamtliche von Landrat Dr. Oliver Bär im Team willkommen geheißen. Er dankte den ehrenamtlichen Kräften für ihren Einsatz und betonte, wie wichtig und sinnvoll dieser ist: „Sie sind vor Ort in den Städten und Gemeinden gut vernetzt. So kommen Sie leicht mit den Menschen in Kontakt und können dort unkompliziert helfen.“
 
Die Beraterinnen und Berater informieren in Vorträgen und bei persönlichen Beratungen kostenlos und unverbindlich über sinnvolle bzw. notwendige Veränderungen im eigenen Zuhause. Es sind insbesondere ältere und pflegebedürftige Menschen sowie deren Angehörige, die diesen Rat suchen. Aber auch junge Familien, die ihr Zuhause vor allem barrierefrei gestalten wollen. Die Themen sind breitgefächert: von Umbaumaßnahmen im eigenen Zuhause, über alternative Wohnformen im Alter bis hin zu den entsprechenden Fördermöglichkeiten. „Am häufigsten werden Beratungen zum Badumbau gewünscht“, berichtet Wohnberaterin Tina Bauer. Gefragt seien aber auch Themen wie Einbau von Treppenliften, Sturzprävention, Hilfsmittelversorgung oder altersgerechter Umbau.
 
Das Projekt Wohnberatung des Landkreises Hof wird auch nach der Anschubförderung durch den Freistaat Bayern, die Ende März auslief, weitergeführt. Die Beratung soll den Menschen helfen, länger ein selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause zu führen. Sollte das nicht mehr möglich sein, so kann die Wohnberatung auch aufzeigen, welche passenden Wohnformen es außer dem eigenen Zuhause oder dem Pflegeheim noch gibt.
 
Mit der Entwicklung des Projekts zeigen sich die Verantwortlichen sehr zufrieden. „Damit ist ein niedrigschwelliges Angebot geschaffen worden, das von der Bevölkerung rege nachgefragt wird“, so Landrat Dr. Bär.
Ausgebildet werden die Helfer an der Seniorenakademie Bayern, begleitet dann durch die Wohnberatung der Kreisentwicklung des Landratsamtes Hof. Jetzt hoffen sie, dass sie die Menschen auch bald wieder vor Ort in ihren Wohnungen beraten können, was aufgrund der Pandemie lange nicht möglich war. Wer sich ebenfalls für ein Ehrenamt in der Wohnberatung interessiert oder sich selbst beraten lassen möchte, kann jederzeit Kontakt zur Wohnberatungsstelle des Landkreises Hof aufnehmen.
 
Die Wohnberatung ist unter der Telefonnummer 09281-57530 sowie unter [email protected] erreichbar.
Unser Bild zeigt das Team der Wohnberatung des Landkreises Hof (von links): Landrat Dr. Oliver Bär, Roland Profeld (Trogen), die neue Ehrenamtliche Katja Nützel (Hof), Siegfried Völkel (Oberkotzau), Marga Crasser (Hof), Ilse Knopf (Selbitz), Wohnberaterin Tina Bauer (Landkreis Hof), Izabella Graczyk (Leiterin Kreisentwicklung). Auf dem Bild fehlt Wolfgang Pollnick (Oberkotzau).
 
zurück

17. Juli 2021