8. Oktober 2020

Winterdiensttraining für Kreisbauhof-Mitarbeiter

die Mitarbeiter des Winterdienstes im Landkreis Hof haben sich fit für die anstehende Wintersaison gemacht. Dazu haben die insgesamt 35 Mitarbeiter des Kreisbauhofes an einem so genannten Winterdiensttraining teilgenommen.

An zwei Tagen wurden sie dabei von der Fahrwelt Rödel in Berg sowohl in einem theoretischen Teil als auch durch praktische Übungen geschult. Dabei ging es sowohl um die bessere Einschätzung der Dreh- und Schwenkbereiche, den toten Winkel, Brems- und Anhaltewege als auch um den teils schwierigen Umgang mit großen Fahrzeugen, vor allem in engen und schwer einsehbaren Bereichen.

„Sie alle leisten einen ungeheuer wichtigen Beitrag zu unser aller Sicherheit, denn Sie tragen Sorge dafür, dass die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises besser und sicherer zur Arbeit, in die Schule oder von einem an den anderen Ort kommen, lobte Landrat Dr. Oliver Bär die Teilnehmer.

Neben den turnusmäßigen Weiterbildungen der Berufskraftfahrer bietet der Landkreis Hof in regelmäßigen Abständen Fahrsicherheitsschulungen für seine Winterdienstmitarbeiter an. „Die Übungen finden mit acht unserer zehn Bauhof-Fahrzeuge statt, damit wir bestmöglich auf spezielle, teils gefährliche Situationen im winterlichen Straßenverkehr vorbereitet sind“, so Jürgen Wälzel, Fachbereichsleiter Tiefbau am Landratsamt Hof.

Auch abseits des Winterdiensttrainings bereiten sich die Verantwortlichen des Kreisbauhofes mit Stützpunkten in Hof, Münchberg und Naila auf den anstehenden Winter vor. Derzeit werden sämtliche Fahrzeuge für den Winterdienst umgerüstet. 4.500 Tonnen Salz sind aktuell vorrätig. Der Kreisbauhof des Landkreises Hof ist also einsatzbereit.

zurück

8. Oktober 2020


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon