8. März 2019

Wechsel in der Geschäftsleitung des ZRF

Markus Gold ist noch bis Ende März im Amt. Danach übernimmt Stefan Boese die Geschäftsleitung des ZRF Hochfranken.

Nach zehn Jahren als Geschäftsleiter ist Markus Gold im Rahmen der jüngsten Sitzung der Verbandsversammlung von den Mitgliedern des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Hochfranken (ZRF Hochfranken) verabschiedet worden. Gleichzeitig wurde Stefan Boese von den Verbandsräten einstimmig als sein Nachfolger bestimmt.

Markus Gold ist noch bis Ende März im Amt. Danach übernimmt Stefan Boese die Geschäftsleitung des ZRF Hochfranken.

Markus Gold ist noch bis Ende März im Amt. Danach übernimmt Stefan Boese die Geschäftsleitung des ZRF Hochfranken.

Markus Gold war seit 01.04.2009 Geschäftsleiter des ZRF Hochfranken. Von diesem Amt tritt er ab 1. April 2019 auf eigenen Wunsch zurück, weil er sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen möchte. Er wird künftig als geschäftsleitender Beamter in der Gemeinde Döhlau tätig sein. Gold bedankte sich bei den Verbandsräten und Mitgliedern der Hilfsorganisationen für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen zehn Jahren. „Die Arbeit hat mir immer Spaß gemacht. Es war ein spannender Job zusammen mit vielen Menschen, mit denen man vertrauensvoll zusammenarbeiten konnte“, so Gold.

Seine Nachfolge tritt ab April Stefan Boese an. Der 44-jährige war bislang für den Sitzungsdienst des Kreistages und der Ausschüsse im Landratsamt Hof zuständig. Darüber hinaus mit der Verwaltungsarbeit für das Oberfränkische Bauernhofmuseum Kleinlosnitz sowie der Betreuung der Beziehungen mit dem Partnerlandkreis Ilawa in Polen betraut. Auch er freut sich auf sein neues Aufgabengebiet und hofft darauf, dass „die Zusammenarbeit genauso gut bleibt, wie sie all die Jahre mit meinem Vorgänger war“.

Gruppenbild von links nach rechts: Dr. Karl Döhler (Landrat des Landkreises Wunsiedel), Dr. Oliver Bär (Landrat des Landkreises Hof), Markus Gold (scheidender Geschäftsleiter ZRF Hochfranken), Stefan Boese (designierter Geschäftsleiter ZRF Hochfranken), Dr. Harald Fichtner (Oberbürgermeister Stadt Hof), Markus Hannweber (Leiter der Integrierten Leitstelle Hochfranken)

Gruppenbild von links nach rechts: Dr. Karl Döhler (Landrat des Landkreises Wunsiedel), Dr. Oliver Bär (Landrat des Landkreises Hof), Markus Gold (scheidender Geschäftsleiter ZRF Hochfranken), Stefan Boese (designierter Geschäftsleiter ZRF Hochfranken), Dr. Harald Fichtner (Oberbürgermeister Stadt Hof), Markus Hannweber (Leiter der Integrierten Leitstelle Hochfranken)

Die beiden Landräte aus Hof und Wunsiedel, Dr. Oliver Bär und Dr. Karl Döhler, der Oberbürgermeister der Stadt Hof, Dr. Harald Fichtner, sowie der Leiter der Integrierten Leitstelle, Markus Hannweber bedankten sich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Markus Gold und wünschten Stefan Boese alles Gute für seine neue Aufgabe als Geschäftsleiter.

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Hochfranken wurde 1975 gegründet. Kernaufgabe des Zweckverbandes ist es, den Rettungsdienst im Verbandsgebiet (Landkreis Hof, Landkreis Wunsiedel, Stadt Hof) sicherzustellen. Deshalb arbeitet er Hand in Hand mit den Hilfsorganisationen und Rettungsdienstunternehmen vor Ort, um so die Notfallversorgung sicher zu stellen. Die rettungsdienstlichen Leistungen sind an das Bayerische Rote Kreuz sowie an das private Rettungsdienstunternehmen ORMS in Münchberg vergeben. Der ZRF Hochfranken ist darüber hinaus auch für die integrierte Leitstelle Hochfranken verantwortlich, die seit 2008 vom Bayerischen Roten Kreuz betrieben wird.

zurück

8. März 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon