4. Januar 2019

Stipendien-Programm für Medizinstudenten

Der Landkreis Hof startet das neue Jahr mit einem Stipendien-Programm für Medizinstudenten. Mit 25.200 Euro pro Student werden ab dem Wintersemester 2019/2020 angehende Mediziner unterstützt, wenn diese sich bereit erklären, nach ihrer Ausbildung vier Jahre lang im Landkreis zu praktizieren.

Ziel dieses Programms ist es, dem Ärztemangel entgegen zu wirken und die Region für Mediziner wieder attraktiver zu machen. Interessierte Medizinstudenten können sich seit dem 01. Januar 2019 bewerben.

Noch praktizieren im Landkreis Hof ausreichend Hausärzte. Allerdings liegt die Betonung auf „noch“!

115 Hausärzte sind aktuell in Stadt und Landkreis Hof niedergelassen, 52 von ihnen - und damit 46,93 % - sind allerdings bereits über 60 Jahre alt. D.h. es ist davon auszugehen, dass in den nächsten 5 bis 10 Jahren rund 50 Ärzte in den Ruhestand gehen werden, während sich die Nachfolgegewinnung schwierig gestaltet.

Das Stipendienprogramm soll genau diesem Trend entgegenwirken.

„Für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises muss die ärztliche Versorgung selbstverständlich sein. Das Stipendienprogramm ist ein wichtiger Schritt, um auf den aktuellen Trend zu reagieren und um Weichen für die Zukunft zu stellen“, so der Hofer Landrat Dr. Oliver Bär.

Das Angebot richtet sich daher an Studierende, die an einer deutschen oder anderen Universität eingeschrieben sind, deren Abschluss die Approbation als Arzt in Deutschland zulässt. 

Das Stipendium erfolgt ab dem ersten Studienjahr bis hin zur Approbation und umfasst eine finanzielle Unterstützung für die Dauer von höchstens 60 Monaten.

Diese gliedert sich wie folgt:

-  ab dem 1. Semester für die Zeit des vorklinischen Abschnitts 300 Euro monatlich

  Dauer: 4 Semester, Summe: 7.200 €

-  nach dem Physikum für den klinischen Abschnitt 500 Euro monatlich

Dauer: 6 Semester, Summe: 18.000 €

Die Gesamtkosten für ein Stipendiat liegen demnach bei 25.200 Euro. Die Teilnehmer des Stipendiums verpflichten sich im Gegenzug, die fachärztliche Weiterbildung in Stadt und Landkreis Hof in der Fachrichtung Allgemeinmediziner oder Innere Medizin zu absolvieren und anschließend für einen Zeitraum von 4 Jahren in einer Kommune des Landkreises Hof hausärztlich tätig zu sein.

Der Landkreis Hof vergibt jährlich drei Stipendienplätze und übernimmt damit einmal mehr eine wichtige Vorreiterrolle.

Bislang bieten neben dem Bayerischen Staatsministerium lediglich der Hochsauerlandkreis und die Städte Schwerin, Steinfurth und Coburg ein vergleichbares Programm an.

Interessierte können ihre Bewerbung ab sofort, bis spätestens 31. Oktober eines jeden Jahres, an die GesundheitsregionPlus Stadt und Landkreis Hof richten:

GesundheitsregionPlus Stadt und Landkreis Hof

Postfach 32 60

95004 Hof

Geeignete Bewerber werden nach entsprechender Prüfung der Bewerbungsunterlagen durch ein Auswahlgremium festgelegt.

zurück

4. Januar 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon