30. April 2019

Revolution Train in Münchberg

Dem Landkreis Hof ist es gelungen, den Revolution Train in die Region zu holen. Der Drogen-Präventions-Zug, der seinen Schwerpunkt auf die Droge Crystal Meth legt, macht am Montag, den 13. Mai 2019 Station in Münchberg (Wilhelmstraße gegenüber Gaststätte Wilhelmshöhe).

Bereits im Vorfeld wurden dazu Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren der weiterführenden Schulen des Landkreises und der Stadt Hof eingeladen, den Zug zu besuchen. Die 90-minütigen Führungen sind auf maximal 17 Jugendliche und eine Lehrkraft ausgerichtet. Im 20-Minuten-Takt finden an diesem Tag rund 20 Führungen für Schulklassen statt.

Von 16:00 bis 19:00 Uhr steht der Zug der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Kosten für den Besuch werden vom Landkreis Hof übernommen. Anmeldungen für die Führungen nimmt Petra Schultz per Mail an petra.schultz@landkreis-hof.de entgegen.

Ziel des Revolution Trains ist die Sensibilisierung für die Themen Drogenkonsum, Abhängigkeit und Verantwortungsübernahme für sich und andere. Hierzu wurde das Interieur der Wagons zu multimedialen interaktiven Sälen umgebaut, in denen sich auf mehreren Ebenen eine Geschichte über die Ursprünge, Entwicklung und Folgen einer Drogensucht abspielt. Die Besucher des Anti-Drogen-Zuges begleiten diese Geschichte und nehmen durch interaktive Technologien daran teil. Abschnitte des Zuges stellen Räume dar, mit denen man im normalen Leben kaum konfrontiert wird: Drogennest, Gefängnis, Untersuchungsraum einer Polizeistation und die Stätte eines Autounfalls infolge von Drogenmißbrauch.

Weiterführende Informationen zum Anti-Drogen-Zug finden Sie unter www.revolutiontrain.cz/de

zurück

30. April 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon