3. September 2020

Online-Befragung zur Shuttlemodellregion Oberfranken

Ab sofort sind die Hoferinnen und Hofer gefragt: Die Hochschule Coburg hat eine Befragung zum Forschungsprojekt „Shuttle-Modellregion Oberfranken“ (SMO) gestartet. Die Forscher der Hochschule untersuchen, wie die Hofer Bevölkerung den fahrerlosen öffentlichen Personennahverkehr beurteilt.

Seit Anfang des Jahres läuft das Forschungsprojekt „Shuttle-Modellregion Oberfranken“. Seit dem 01.09.2020 sind nun auch die Hoferinnen und Hofer selbst mit in das Forschungsprojekt einbezogen: Sie sind aufgerufen, ihre Meinung über fahrerlose Shuttles kundzutun. Wissenschaftler der Hochschule Coburg – ein Kooperationspartner innerhalb des Forschungsprojektes – haben aus diesem Grund einen Online-Fragebogen entwickelt. Thematisiert werden unterschiedliche Aspekte, etwa das persönliche Mobilitätsverhalten, was Bürgerinnen und Bürger über autonomes Fahren wissen, wie sie diese Form von Mobilität beurteilen und welche Erwartungen sie an das autonome Shuttle-Projekt in Hof haben.

Die Online-Befragung dauert zirka zehn Minuten. Unter allen Teilnehmern verlost die Hochschule Coburg sechs Amazon-Gutscheine im Wert von jeweils 20 Euro.

Im SMO-Projekt wird nicht nur die Machbarkeit der autonomen Technologie erforscht. Die Wissenschaftler untersuchen auch, wie die Menschen auf die Technologie reagieren.

Die Online-Befragung ist unter https://onlineumfrage.hs-coburg.de/befragung/l/smo zu erreichen. Bis einschließlich den 22.09.20 können Bürgerinnen und Bürger daran teilnehmen. Grundsätzlich richtet sich die Erhebung an alle Bürger der am SMO-Projekt beteiligten Kommunen Hof, Kronach und Rehau.

Seit Anfang September hat auch das SMO-Leitwartenbüro in der Hofer Ludwigstraße 75 für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Jeweils Dienstags und Donnerstags von 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr können Interessierte dort Fragen zum Projekt stellen.

 

Über das Shuttlemodellregion Oberfranken-Projekt:

Gefördert wird das SMO-Projekt vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Am Projekt nehmen Stadt und Landkreis Hof, Rehau und Kronach teil. Dazu kommen verschiedene Industriepartner wie Valeo aus Kulmbach und die Rehau AG. Hochschulen aus Hof, Coburg und Dresden unterstützen das Projekt wissenschaftlich.

zurück

3. September 2020


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon