26. November 2019

Nationale Klimaschutzinitiative

Der Landkreis Hof hat im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative in zwei Schulen Fördermaßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz durchgeführt. Diese Maßnahmen werden im Rahmen der Klimaschutzrichtlinie des Bundes mit rd. 50 % gefördert.

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Maßnahmen:

  1. Austausch bzw. Erneuerung der Innenbeleuchtung in der Textilberufsschule Münchberg

Hierbei wurden rd. 70 Leuchten durch LED-Beleuchtung ersetzt. Es sind rd. 8.544 € an Kosten angefallen. Die Förderung durch das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationale Klimaschutzinitiative beträgt 52 %, das sind 4.442 €.

Die jährlichen Einsparungen betragen rd. 4.500 Kwh (rd. 900 €), das sind rd. 2,5 Tonnen Co² Einsparung je Jahr. Aufgrund der Förderung bedeutet dies eine Amortisationszeit von rd. 4 Jahren.

Im Zuge dieser Maßnahme wurde auch die Licht- und Jalousiesteuerung in der Schule komplett erneuert. Auch hierdurch ergeben sich für die Schulalltag Verbesserungen und Einsparungen. Die gesamten Kosten für diese Maßnahme, die im Frühjahr 2019 durchgeführt wurde, lagen bei rd. 90.000 €.

 

  1. Erneuerung der Lüftung in der Berufsschule Münchberg

Die rund 30 Jahre alte Lüftungsanlage in der Turnhalle der Schule wurde komplett erneuert und zusätzlich eine Wärmerückgewinnung installiert.

Die Förderung durch das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative beträgt rd. 32.000 € bei 45 % Förderung.

Es ergibt sich eine jährliche Stromersparnis von rd. 5.500 kwh (= 1.300 €), sowie eine Co2-Einsparung von rd. 3,5 Tonnen je Jahr. Daneben ergeben sich durch die Wärmerückgewinnung noch Einsparungen bei der Heizenergie.

Die Maßnahme wurde im 1. Halbjahr 2019 komplett umgesetzt.

 

Bei beiden Maßnahmen ergeben sich darüber hinaus aufgrund der Erneuerung noch Einsparungen im laufenden Betrieb bei Wartung, Reparaturen usw. Ohne die Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit hätten die beiden Erneuerungen erst in einigen Jahren umgesetzt werden können.

Der Landkreis Hof wird auch weiterhin Maßnahmen zur Energieeinsparung prüfen und ggf. auch die Klimaschutzinitiative des Bundes in Anspruch nehmen. Der Landkreis Hof hat weitere Anregungen der Klimaschutzrichtlinie bereits eingeleitet, wie z.B. der Kauf von E-Autos, der weitere Ausbau der Radwege oder Planung von Elektrotankstellen oder Vorträge zum Klimaschutz.

zurück

26. November 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon