4. Dezember 2018

Mit Adi und Adine gesund bleiben

Adipositas – im Volksmund Fettsucht genannt – ist eine der bedrohlichsten Krankheiten, unter der bereits viele Kinder leiden. Bei übergewichtigen Kindern ist das Risiko sehr groß, beispielsweise an Diabetes Typ 2 zu erkranken und damit ihr Leben lang an der chronischen Stoffwechselkrankheit mit dauerhaft erhöhtem Blutzuckerspiegel zu leiden. Über sechs Millionen Menschen sind in Deutschland an Diabetes erkrankt – mittlerweile eine wahre Volkskrankheit. Im Landkreis Hof gibt es mit über 5.000 übergewichtigen Kleinkindern und Jugendlichen eine erschreckend hohe Zahl.

Unter dem Motto „Adi und Adine - In jedem steckt ein Superheld!“ hat die Gesundheitsregion Plus Stadt- und Landkreis Hof in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt, der AOK und dem Lions Club ein Projekt gestartet, um über die Risiken bei Adipositas aufzuklären und Lösungen für eine positive Entwicklung der Kinder anzubieten. Neben den Grundschulen Naila und Tauperlitz nimmt nun auch die Grundschule Helmbrechts an der Aktion teil.

„Adi und Adine“ richtet sich vorerst an Kinder der ersten und zweiten Klassen der Grundschulen. Mit der Geschichte der Helden Adi und Adine lernen Kinder spielerisch, wie man mit Sport, gutem und gesundem Essen und Trinken stark ist und gesund bleibt.

Im Rahmen eines Elternabends ist nun erstmals in die Grundschule Helmbrechts eingeladen worden, um über die Ziele und Inhalte des Projekts zu informieren. Laut Klaus Tröger von der Gesundheitsregion plus Stadt und Landkreis Hof und Initiator des Projektes, war die Resonanz mit über 30 Teilnehmer ausgesprochen gut. Referenten waren unter anderen Dr. Martina Presch, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Doris Zapf, Diplom Physiotherapeutin. Beim Elternabend sind außerdem Spenden für die Finanzierung des Projekts übergeben worden.

zurück

4. Dezember 2018


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon