30. November 2018

Millioneninvestition in Straßdorf

Die Firma TTI Technische Textilien International GmbH mit Sitz in Volkmannsgrün/Schauenstein expandiert im Landkreis Hof. Eine Million Euro hat das 1996 gegründete Unternehmen in die Hand genommen, um in Straßdorf bei Schwarzenbach am Wald eine weitere Produktionshalle auszubauen. Diese wurde jetzt dem Hofer Landrat Dr. Oliver Bär sowie dem Bürgermeister von Schwarzenbach am Wald, Reiner Feulner, präsentiert.

Im Mai dieses Jahres hatten die beiden Geschäftsführer Stefan Schulz und Sven Birkner die seit zwei Jahren leerstehende, 1500 Quadratmeter große Fertigungshalle der ehemaligen Weberei Gebelein erworben und komplett erneuert. Seitdem arbeiten sechs Mitarbeiter in einer Schicht am neu gegründeten Standort Straßdorf. Schon jetzt plant die Geschäftsleitung die Zahl der Mitarbeiter bis Mitte nächsten Jahres auf zehn zu erhöhen. Dann soll auch eine zweite Produktionsschicht eingeführt werden. Am Hauptstandort von TTI in Volkmannsgrün sind aktuell neun Mitarbeiter beschäftigt.

Besichtigung bei der TTI Technische Textilien International GmbH (von links): Landrat Dr. Oliver Bär, Reiner Feulner, Bürgermeister von Schwarzenbach am Wald, und die TTI-Geschäftsführer Sven Birkner und Stefan Schulz.

TTI hat sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Technischen Textilien für Schutzkleidung spezialisiert. Etwa zum Schutz vor Feuer, Hitze, Kälte, Säure, geschmolzenem Metall, vor Gefahren beim Schweißen oder auch Regen. Daher werden die Produkte unter anderem bei Feuerwehren, bei der Polizei und im Rettungsdienst eingesetzt. Aber auch in der Industrie schützen die Gewebe von TTI die Mitarbeiter in ihrer Berufsbekleidung, auch unter extremen Bedingungen, wie sie z.B. in der Gießerei anzutreffen sind. Das Unternehmen liefert seine Spezialstoffe in 26 Länder weltweit, ist in einigen Ländern auch mit Vertriebspartnern direkt vor Ort vertreten.

Die TTI Technische Textilien International GmbH wurde in diesem Jahr vom FOCUS als Wachstumschampion 2018 ausgezeichnet. Das Unternehmen zählt mit einem aktuellen Jahresumsatz von rund zehn Millionen Euro zu den am schnellsten wachsenden Unternehmen Deutschlands im Zeitraum zwischen 2013 und 2016.

zurück

30. November 2018


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon