24. Mai 2022

Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz im Hofer Land

Die Gesundheitsregion plus Stadt und Landkreis Hof hat im Zuge eines Förderprogrammes eine Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Hofer Land mit fachkundigen Kooperationspartnern gebildet. Bei einer Auftaktveranstaltung in der VHS Hofer Land wurden jetzt vielfältige Angebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörigen präsentiert.

Die die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla begrüßte das gemeinsame Ziel, ein lokales Demenznetzwerk weiterzuentwickeln, um die Lebenssituation von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen dauerhaft zu verbessern. Landrat Dr. Oliver Bär bestärkte dies, „weil sich jetzt eine Allianz viel intensiver um dieses wichtige Thema kümmert als noch vor 15 Jahren“.

Die Koordinatorin des Projektes, Ute Hopperdietzel, stellte drei Förderschwerpunkte vor, die in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden: die Förderung der Teilhabe von Menschen mit Demenz, Unterstützung im Alltag und Entlastung pflegender Angehöriger. „Um diese Ziele zu erreichen, soll unser bestehendes Demenznetzwerk natürlich wachsen. Das heißt, weitere Kooperationspartner sind herzlich willkommen“, betonte Hopperdietzel.

Ein großes Anliegen der Lokalen Allianz ist es, Menschen aus möglichst vielen Gemeinden im Hofer Land für das Ehrenamt zu gewinnen. Dazu werden in diesem Jahr zwei Helferkreisschulungen angeboten. Der erste Kurs startet am 20.06.2022. Interessierte werden gesucht, um Menschen mit Demenz stundenweise gegen Aufwandsentschädigung in der Häuslichkeit zu betreuen. Ebenso wird ab 24. Oktober 2022 eine Schulung angeboten, um Menschen mit Demenz zu betreuen, die im Krankenhaus sind.

Um bedarfsorientierte Teilhabe- und Entlastungsangebote aufzubauen, verwies das Team der Lokalen Allianz auf eine laufende Befragung für pflegende Angehörige. Ein erster Rücklauf hat ein erstaunliches Ergebnis gebracht. Viele Angehörige schrieben, dass der Besuch von Veranstaltungen aufgrund der Demenz nicht mehr möglich ist. Hierin sieht die Allianz eine große Aufgabe, Familien zu überzeugen, dass Teilhabe gerade auch mit Demenz möglich ist.

Die Lokale Allianz will auch Teilhabe im Bereich des Sports und der Bewegung anbieten und schult deshalb ab Dezember 2022 Übungsleiter von Sport- und Wandervereinen und anderen Institutionen, die im Arbeitsfeld Demenz tätig sind. Sport- und Bewegungsangebote für Menschen mit und ohne Demenz sollen nachhaltig aufgebaut werden.

Im Rahmen der Teilhabe werden auch Menschen mit Migrationshintergrund eingebunden. Dazu startet am 30.05.2022, um 17.30 Uhr ein Vortrag zum Thema „Demenz und Entlastungsangebote“ in der VHS Hofer Land, den eine Sprachmittlerin in türkischer Sprache übersetzt.

Auskunft zu den einzelnen Angeboten erteilt Ute Hopperdietzel, Gesundheitsregion plus Stadt und Landkreis Hof unter 09281/57500 oder [email protected].

zurück

24. Mai 2022