11. April 2019

Leseclub für benachteiligte Kinder startet

Manche Kinder, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, tun sich schwer beim Lesen. Um für sie die Chance bei der Teilhabe an Bildung zu erhöhen, wird im Landkreis Hof eine zusätzliche außerschulische Förderung angeboten. Im September startet das Projekt „Leseclub für bildungsbenachteiligte Kinder“ im Alter von sechs bis 12 Jahren. Die Idee ist in Zusammenarbeit mit der Bildungskoordination für Neuzugewanderte im Landkreis Hof entwickelt worden. Ziel ist, den Spaß am Lesen zu vermitteln. Der Leseclub findet zweimal in der Woche nachmittags in der Stadtbibliothek Naila statt. Dabei soll die Motivation zum Lesen gesteigert, die Lesekompetenz verbessert und das Interesse an Büchern und Medien geweckt werden. Außerdem wird gemeinsam gebastelt, mit Tablets gearbeitet und vieles mehr. Gesucht werden Bürgerinnen und Bürger, die sich bei dem Projekt engagieren. Wer Interesse hat, kann sich entweder bei Helga Stampf in der Stadtbibliothek Naila unter 09282/95256 oder bei der Bildungskoordination für Neuzugewanderte im Landkreis Hof unter 09281/57502 beziehungsweise per E-Mail über kristina.trossmann@landkreis-hof.de melden.

Symbolbild pixabay.de

Finanziert wird das Projekt über das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zusammen mit der „Stiftung Lesen.“ Das Projekt läuft vorerst bis Dezember 2022.

zurück

11. April 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon