15. März 2021

Landrat Bär bedankt sich für Bundeswehr-Einsatz an Teststellen

Seit Beginn der Coorona-Pandemie unterstützt die Bundeswehr den Landkreis sowie die Stadt Hof an unterschiedlichen Stellen. Sei es im Gesundheitsamt, in den Kliniken oder auch an den Teststellen.

Landrat Dr. Oliver Bär hat sich jetzt gemeinsam mit dem Oberkotzauer Bürgermeister Stefan Breuer bei fünf Soldaten für ihren Einsatz an den Schnelltest-Stationen in Oberkotzau, Rehau, Naila und Münchberg bedankt. Seit Beginn der Testungen dort Anfang Februar hatten die Hauptfeldwebel Stefan Reißmann, André Rudolph und

Maik Weber sowie Feldwebel Lars Sernau und Oberstabsgefreiter Christopher Kirchner die Test-Teams unterstützt. 

„Die Bundeswehr ist ein zuverlässiger und wichtiger Partner in der Pandemiebekämpfung. Das hat sich einmal mehr durch ihren Einsatz an den Teststellen gezeigt“, so Landrat Dr. Oliver Bär. Bürgermeister Stefan Breuer ergänzt: „Wir haben von vielen Bürgerinnen und Bürgern gehört, wie freundlich und zuvorkommend der Service an den Teststationen ist. Dafür sind wir der Bundeswehr aber auch allen Ehrenamtlichen sehr dankbar.“

Im Bild (von links nach rechts): Landrat Dr. Oliver Bär, Gabriele Bürger (ehrenamtliche Helferin), Tanja Dietrich (Krankenschwester BRK) Hauptfeldwebel Stefan Reißmann, Mario Brucker (Koordinatior Teststellen im Landkreis Hof), Hauptfeldwebel André Rudolph, Oberstleutnant Thomas Brecht (koordiniert die Bundeswehreinsätze) und Bürgermeister Stefan Breuer.

Bis zu 75 Tests haben Stefan Reißmann und seine Soldaten-Kollegen in den vergangenen Wochen pro Tag durchgeführt. Eine nicht alltägliche, aber dennoch schöne Erfahrung: „Ich denke, es war für beide Seiten sehr angenehm. Die Bürgerinnen und Bürger waren sehr dankbar für das Angebot und wir haben viel Lob für unsere Arbeit bekommen. Das motiviert natürlich ungeheuer.“

Die Testungen an den Schnellteststationen in Oberkotzau, Rehau, Münchberg und Naila werden ab sofort ohne die Bundeswehr weitergeführt. Wie an den anderen Standorten unterstützen auch hier künftig zahlreiche ehrenamtliche Helfer das Angebot.

Am vergangenen Wochenende haben sich an den 27 Teststellen in Stadt und Landkreis Hof insgesamt 1.649 Personen mittels Schnelltest auf das Corona-Virus hin testen lassen. 12 Personen wurden dabei positiv getestet. 

Die nächste großflächige Testung vor Ort in den Gemeinden findet am kommenden Mittwoch von 16:30 bis 18:30 Uhr statt.

Darüber hinaus besteht weiterhin die Möglichkeit sich täglich an der Teststation der Hofer Freiheitshalle sowie Dienstags bis Samstags an den Schnelltest-Stationen in Naila, Münchberg, Oberkotzau und Rehau testen zu lassen. Alle Standorte und Testzeiten finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.landkreis-hof.de/teststellen/

zurück

15. März 2021


Phone
Email
Messenger
Messenger