4. März 2021

Landkreis Hof startet Pilotprojekte zur Impfung durch Hausärzte

Stadt und Landkreis Hof haben das Ziel, bei der Impfung die Hausärzte noch stärker mit einzubinden.

„Insbesondere sobald ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, ist es sinnvoll und wichtig, unsere bestehenden Strukturen zu nutzen“, so Landrat Dr. Oliver Bär. „Hausärzte kennen ihre Patienten, sind vor Ort und Profis bei der Impfung.“

Derzeit ist die Verteilung von Impfstoff insbesondere in Impfzentren vorgesehen. Um die nächsten Schritte vorbereiten zu können, finden nun mehrere Pilotprojekte in Stadt und Landkreis Hof statt.

Das erste hat gestern in Geroldsgrün gemeinsam mit den Hausarztpraxen Dr. Goller/Stöcker und Dr. Pohl begonnen. Die Gemeinde Geroldsgrün hatte dafür die Turnhalle der Lothar-von-Faber-Grundschule zur Verfügung gestellt. Geimpft wurden Bürgerinnen und Bürger, die 80 Jahre und älter sind und damit der ersten Prioritätsstufe angehören. Dies waren insgesamt 72 Personen.

„Gerade bei den über 80-jährigen ist die Frage ‘Wie komme ich zum Impfstoff‘ von großer Bedeutung. Darüber hinaus spielt auch der Faktor Vertrauen eine wichtige Rolle. Uns Hausärzten ist die Vorgeschichte unserer Patienten vertraut. Deshalb können wir sie optimal beraten und ihnen bei Fragen zur Seite stehen“, so Dr. Wolfgang Goller.

Im Bild zu sehen (von links nach rechts): Dr. Wolfgang Goller, Stefan Münch (Bürgermeister Geroldsgrün), Landrat Dr. Oliver Bär, Carolin Stöcker und Annika Popp (Bürgermeisterin Leupoldsgrün)

Weitere Pilotprojekte sind geplant. Dabei sollen vor allem Patienten mit Vorerkrankungen, die unter 65 Jahre alt sind und damit in die 2. Prioritätsstufe fallen, mit AstraZeneca geimpt werden.

Die Ergebnisse der Pilotprojekte werden dann zusammengetragen und unter Berücksichtigung dessen, was die Bundesregierung gestern mit den Ländern vereinbart hat, ein Gesamtkonzept entwickelt.

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich weiterhin über die klassischen bekannten Wege. D.h. entweder telefonisch unter der Nummer 09281/57-777 oder online unter www.impfung-hoferland.de/voranmeldung.

Sollten sich bei einzelnen Pilotprojekten Änderungen hinsichtlich der Anmeldeformen ergeben, werden wir darüber informieren.

zurück

4. März 2021


Phone
Email
Messenger
Messenger