23. Juni 2020

Kostenlose Energieberatung

Energiecheck fürs Haus

Frühling und Sommer sind die beste Zeit für energetische Modernisierungen – darauf weist die Deutsche Energie-Agentur hin. Experten informieren über erste Schritte und finanzielle Förderung. Vor allem Eigentümern älterer, unsanierter Häuser, sollten die warme Jahreszeit zu nutzen, um notwendige Sanierungsmaßnahmen an ihrem Gebäude vorzunehmen. Denn schlecht gedämmte Häuser können im nächsten Winter zu wahren Energiefressern werden. Mit einer optimalen Gebäudedämmung können Hausbesitzer den Wärmeverlust erheblich senken und den Wohnkomfort steigern. Gut gewappnet gegen hohe Heizkosten kann dann der Winter kommen.

Dach und Fenster sind energetische Schwachstellen

Die meiste Energie geht bei unsanierten Häusern über das Dach und die Fassade verloren. Eine Dämmung reduziert diese Wärmeverluste erheblich. Auch ein guter Wärmeschutz für den Keller verringert den Energiebedarf des Hauses entscheidend. Aber auch mit Einzelmaßnahmen kann Energie eingespart werden. Die zahlen sich vor allem dann aus, wenn sowieso bauliche Maßnahmen am Haus durchgeführt werden.

Gut planen, sinnvoll sanieren

Der erste Schritt zu mehr Energieeffizienz in den eigenen vier Wänden ist eine ausführliche Vor-Ort-Beratung. Ein Energieberater deckt die Mängel im Wärmeschutz auf, gibt Rat zur Anlagentechnik und kann einen durchdachten und zielgerichteten Maßnahmenplan individuell für jedes Gebäude empfehlen. Der Experte informiert vorab, welche Fördermittel Hauseigentümer in Anspruch nehmen können und wann diese Fördermittel beantragt werden müssen.

Der nächste Beratungstermin im

Landratsamt Hof findet

am 22. Juli 2020 statt.

Lassen sich von Herrn Hans Krafczyk, unabhängiger Energieberater des Energieberater-Netzwerkes Franken, ausführlich persönlich beraten!

Bitte melden Sie sich unter Telefon: 09281 57-524 zu ihrem Einzeltermin an.

zurück

23. Juni 2020


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon