Infos für Reiserückkehrende aus Risikogebieten

Wer sich in einem Risikogebiet aufgehalten hat, muss sich in häusliche Quarantäne begeben, sich auf das Coronavirus testen lassen und das für den Wohnort zuständige Gesundheitsamt kontaktieren. Bei negativem Testergebnis kann die Quarantäne aufgehoben werden.

Quarantäne nach Einreise aus Risikogebiet

Wenn Sie auf dem Land-, See- oder Luftweg aus dem Ausland in die Bundesrepublik Deutschland einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind Sie – abgesehen von den unten genannten Ausnahmen – grundsätzlich verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in ihre eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben sowie sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort aufzuhalten (Quarantäne).

Die Regelungen im Detail:

Einreise-Quarantäneverordnung

Testpflicht nach Einreise aus Risikogebiet

Darüber hinaus sind Einreisende aus  Risikogebieten seit dem 8. August deutschlandweit zum Test verpflichtet oder müssen einen Nachweis über eine Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 vorlegen.

Sofern die Testung nicht an einem der bayerischen Flughäfen in München, Nürnberg und Memmingen (vgl. dazu Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden) oder an einer der vom Freistaat Bayern eingerichteten Testzentren erfolgt ist, stehen folgende Testmöglichkeiten im Landkreis Hof zur Verfügung:

Testmöglichkeiten im Hofer Land

Informationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Testpflicht für Einreisende aus Risikogebieten finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

FAQ Bundesministerium für Gesundheit

Kontaktaufnahme mit dem Gesundheitsamt vor Ort

Rückkehrer aus Risikogebieten sind dazu verpflichtet, ihre Aufenthaltsadresse im Bundesgebiet gegenüber der für sie zuständigen Gesundheitsbehörde mitzuteilen. Das zuständige Gesundheitsamt überwacht die Einhaltung der Quarantäneverpflichtung.

Wenn Sie sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, sind Sie nach Ihrer Einreise verpflichtet, auf Anforderung des zuständigen Gesundheitsamtes oder der sonstigen vom Land bestimmten Stelle einen Nachweis über eine Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 vorzulegen. Anderenfalls haben Sie auf Anforderung eine solche Testung zu dulden.

Bürgerinnen und Bürger aus dem Hofer Land, welche von einer Reise aus einem Risikogebiet zurückkehren, werden gebeten, sich umgehend mit dem Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Hof unter gesundheit@landkreis-hof.de in Verbindung zu setzen.

Ausnahmen von der häuslichen Quarantäne

Ausgenommen sind symptomlose Personen, die über ein ärztliches Zeugnis in deutscher oder englischer Sprache verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind. Eine Aufhebung der Quarantäne findet allerdings erst nach Überprüfung des ärztlichen Attestes durch das Gesundheitsamt statt.

Als ärztliches Zeugnis gilt auch ein aus einem fachärztlichen Labor stammender Befund. Der Test darf bei Einreise nicht älter als 48 Stunden sein.

Weiterführende Informationen

Ein Risikogebiet ist ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für den oder die zum Zeitpunkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht. Das Robert Koch-Institut aktualisiert fortlaufend eine Liste der Risikogebiete unter dem Link:

Risikogebiete

zurück
Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon