8. März 2021

Impfstart in ersten Hausarztpraxen im Hofer Land

Stadt und Landkreis Hof möchten im Rahmen eines Pilotprojektes Corona-Impfungen durch Hausarztpraxen erproben. Dazu fanden in der vergangenen Woche bereits 264 Impfungen durch zwei Arztpraxen in der Turnhalle der Geroldsgrüner Lothar-von-Faber-Grundschule statt. Ab dieser Woche wird zudem direkt vor Ort, in zwölf Praxen in Stadt und Landkreis Hof, mit dem Impfen begonnen.

„Wir möchten im Rahmen dieses Pilotprojektes verschiedene Modelle testen, um unseren Bürgerinnen und Bürgern dann, wenn genug Impfstoff zur Verfügung steht, die bestmögliche Versorgung bieten zu können. Dazu haben wir uns frühzeitig mit unseren Hausärzten abgestimmt. Wir glauben, dass in den nächsten Wochen neben dem Impfen in unseren beiden Impfzentren das Impfen durch unsere Hausärzten immer stärker in den Blick rücken wird“, so Landrat Dr. Oliver Bär.

Karl-Heinz Baumann bei der Impfung in der Hausarztpraxis Dr. Voit/Lucas

Den Auftakt der Impfungen in den Hausarztpraxen machen heute vier Praxen in Stadt und Landkreis Hof.

Eine davon ist die Praxis Dr. Voit/Lucas in Naila, in der ab heute sowohl über 80-jährige, als auch Patienten mit Vorerkrankungen geimpft werden. Die Reaktionen auf das Impfangebot vor Ort sind positiv, freut sich Birgitt Lucas: „Gerade für unsere älteren Patienten sind die kurzen Wege in die Hausarztpraxis ein wichtiges Kriterium. Wir sind am Ort, oft fußläufig zu erreichen, das ist ein großer Pluspunkt.“ Auch der Nailaer Bürgermeister Frank Stumpf freute sich, dass nun auch in Naila geimpft wird: "Es ist gut, dass es dieses Angebot gibt".

Einen weiteren Vorteil sehen Birgitt Lucas und Dr. Helmut Voit, ebenso wie ihre Lichtenberger Kollegin Dr. Franziska Häußinger im persönlichen Kontakt. „Wir kennen jeden unserer Patienten persönlich und können so insbesondere mit Blick auf Vorerkrankungen optimal aufklären“, so Dr. Helmut Voit.

Im Bild von links: Bürgermeister Frank Stumpf, Landrat Dr. Oliver Bär, Birgitt Lucas, Jana Strunz, und Dr. Helmut Voit

In der Praxis von Frau Dr. Häußinger in Lichtenberg hat man sich diesbezüglich vorbereitet: „Wir haben unsere rund 5.000 Patienten kategorisiert. Wer ist bereits geimpft, wer möchte geimpft werden, wer sollte aufgrund von chronischen Vorerkrankungen dringend geimpft werden, wer kann zu uns in die Praxis kommen oder wer sollte besser mobil von uns versorgt werden. All diese Fragen lassen sich von Hausärzten besser beantworten und entsprechend planen.“

Dr. Franziska Häußinger und Landrat Dr. Oliver Bär

Neben den vier Hausarztpraxen in Naila, Lichtenberg, Rehau und Hof, werden im Laufe der Woche acht weitere Praxen in Münchberg, Oberkotzau, Schwarzenbach an der Saale, Schwarzenbach am Wald, Selbitz, Rehau und Hof mit Impfungen vor Ort beginnen.

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich weiterhin über die klassischen bekannten Wege. D.h. entweder telefonisch unter der Nummer 09281/57-777 oder online unter www.impfung-hoferland.de/voranmeldung.

Sollten sich bei einzelnen Pilotprojekten Änderungen hinsichtlich der Anmeldeformen ergeben, werden wir darüber informieren.

zurück

8. März 2021


Phone
Email
Messenger
Messenger