24. Juni 2021

HAUS UND HOF 2021: Vortragsreihe rund ums Bauen und Sanieren

Die bereits seit Oktober 2019 laufende Vortragsreihe „HAUS UND HOF“ rund ums Bauen und Sanieren, die Stadt und Landkreis Hof gemeinsam zur Bürgerinformation durchführen, geht im Jahr 2021 digital weiter.

An den bisher 15 durchgeführten Veranstaltungen haben bereits mehr als 880 Interessierte teilgenommen und äußerten sich durchweg positiv über das breitgefächerte Informationsangebot. Die Bandbreite der durchgeführten Vorträge reichte vom seniorengerechten barrierefreien Umbau bis zur staatlichen Förderung von Wohnraum. Auch die Bereiche Einbruchschutz, Erben und Vererben sowie die aktuellen Fördermöglichkeiten bei energetischen Sanierungsmaßnahmen wurden thematisiert. Das Leerstandsmanagement ist von der Resonanz der Bevölkerung begeistert und sieht an Hand der Rückmeldungen, dass auch weiterhin Interesse und großer Beratungsbedarf rund ums Bauen und Sanieren besteht.

Mit der Online-Veranstaltung am 30. Juni startet die Vortragsreihe „HAUS UND HOF“ in das Jahr 2021. Die Vorträge beginnen jeweils um 18:30 Uhr und dauern ca. 1,5 Std. Die Teilnahme an alle Vorträgen ist kostenfrei. Die Termine, Themen und Anmelde- und Einwahldaten werden nachstehend auf unserer Website veröffentlicht.

Voraussetzungen zur Online-Teilnahme sind: eine stabile Internetverbindung, Computer mir Webcam und Mikrofon (alternativ Tablet, Laptop oder Smartphone). Für eventuelle Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter aus Stadt und Landkreis Hof jederzeit gern zur Verfügung.

 

Termine & Themen 2021:

 

30.06.2021 – Lieber neu bauen oder einen Altbau sanieren?

Meeting-Link: https://tinyurl.com/haus-und-hof-vortrag01

Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 137 243 7394

Meeting Passwort: WErXbnmv662

Inhalt: Der Lichtenberger Architekt Bernd Hüttner wird auf wesentliche Kriterien bei der Entscheidungsfindung eingehen und finanzielle Überlegungen beleuchten. Alte Häuser haben Charme, entsprechen aber kaum den modernen Anforderungen. Eine Sanierung ist deshalb in der Regel unumgänglich. „Wer Geld hat und ist dumm, kauft ein altes Haus und baut es um“, heißt es in einem alten Sprichwort überspitzt. In der Realität ist ein Umbau allerdings meist kostengünstiger als ein vergleichbarer Neubau. Neben den finanziellen Überlegungen zeigt Herr Hüttner während des Vortrages auch weitere wesentliche Kriterien auf, die bei der Entscheidung abgewogen werden sollten.

 

07.07.2021 – Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Meeting-Link: https://tinyurl.com/haus-und-hof-vortrag2

Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 137 261 6413

Meeting Passwort: apPxE68dJq3

Inhalt: Der Hofer Energieberater und DENA-Energieeffizienz-Experte Hans Krafczyk die vielfältigen Fördermöglichkeiten für energetische Sanierungsmaßnahmen erläutern. Mit der Bundesförderung für effiziente Gebäude wurde 2021 die energetische Gebäudeförderung des Bundes neu aufgesetzt. Staatliche Förderungen für Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle, den Einsatz von erneuerbaren Energien in der Heizungstechnik oder die Sanierung zum KfW- Effizienzhaus werden nun in der Bundeförderung für effiziente Gebäude zusammengefasst. Hier werden die neuen Förderbedingungen und -konditionen der neuen BEG vorgestellt.


14.07.2021 Bauen im Grünen – ein Traum mit Zukunft?

Meeting-Link: https://tinyurl.com/haus-und-hof-vortrag3

Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 137 421 8344

Meeting Passwort: 2tY2vNDCBS6

Inhalt: Der Nailaer Architekt Christoph Faltenbacher über die verschiedenen Wege zum Bauplatz und Baurecht, um (Innen-) Städte zu stärken, der Umwelt gerecht zu werden und dennoch oder gerade deswegen zeitgemäß zu planen und zu bauen. Des Weiteren berichtet er über aktuelle Themen wie Flächenversieglung, Nachteile von Einfamilienhaus-Neubauten sowie aussterbende Innenstädte. Wie werden wir in den kommenden Jahrzehnten wohnen und bauen? Oder: WO sollten wir in Zukunft wohnen und bauen?

 

Ansprechpartner

Landkreis Hof

Leerstandsmanagement           09281 57-517

E-Mail: [email protected]

 

Stadt Hof

Immobilienoffensive                 09281 815-1536

E-Mail: [email protected]

zurück

24. Juni 2021