1. Dezember 2018

Großer Tag für das Ehrenamt

Verdienstvolle Bürgerinnen und Bürger, die sich seit vielen Jahren im Landkreis Hof ehrenamtlich engagieren, sind von Landrat Dr. Oliver Bär im Landratsamt Hof ausgezeichnet worden. Für 25, 40 und sogar 50 Jahre Zugehörigkeit zum BRK, außerdem für 25 Jahre Dienstzeit beim THW. Zudem wurden Gemeinderäte aus Berg, Regnitzlosau und Döhlau für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung ausgezeichnet. Landrat Dr. Oliver Bär bezeichnete das ehrenamtliche Engagement als Säule der Gesellschaft ohne die die eine funktionierende Gemeinschaft nicht möglich sei. Vor allem die Mitglieder des BRK und des THW leisteten einen herausragenden Dienst an den Menschen, teils bis zur Belastungsgrenze. Aber auch die ehrenamtliche Arbeit auf der politischen Ebene in den Gemeinden sei wichtig, um die Anliegen und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger stark nach außen zu vertreten.

Für 50 Jahre Dienst beim BRK wurde Helga Vogel aus Rehau und Armin Groß aus Helmbrechts jeweils das Große Ehrenzeichen des Bayerischen Innenministeriums verliehen.

Mit dem Ehrenzeichen erster Klasse für 40 Jahre Zugehörigkeit zum BRK wurden Ronald Reiser aus Hüttung, Dr. Med Klaus Brömel aus Schauenstein, Thomas Horn aus Geroldsgrün, Bettina Peetz (in Abwesenheit), ebenfalls aus Geroldsgrün und Hans Wolfrum aus Selbitz ausgezeichnet.

Für 25-jährige Zugehörigkeit sind Kay Findeis aus Naila und Claus Munzert aus Leupoldsgrün mit dem Ehrenzeichen zweiter Klasse geehrt worden. Christine Hohberger aus Konradsreuth, Kerstin Drechsel aus Geroldsgrün, Ralf Schindler und Andreas Querfurt, beide aus Naila, konnten nicht an der Ehrung teilnehmen. Für das THW wurde Thomas Schuberth aus Naila ausgezeichnet.

Geehrt für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung wurden die Gemeinderäte Manfred Dick aus Berg (auch Ortssprecher von Bruck), Günter Egelkraut aus Regnitzlosau, Werner Hoffmann und Fritz Pabel, ebenfalls aus Regnitzlosau, und der Döhlauer Bürgermeister Thomas Knauer für seine Arbeit als Gemeinderat vor seiner Wahl ins Amt.

zurück

1. Dezember 2018


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon