8. August 2019

Gesundheitsregion startet Pflegekampagne

„Ich pflege. Was nun?“: Unter diesem Motto startet die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof diesen Herbst eine Pflegekampagne. Ziel dieser Kampagne ist es, gezielt auf Menschen einzugehen, die ihre Angehörigen pflegen . Ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie sich selbst entlasten und neben der Pflegearbeit sich selbst auch etwas Gutes tun können.

Denn die Realität zeigt: der größte Pflegedienst sind die pflegenden Angehörigen. Zwar werden diese zum Teil durch einen Pflegedienst unterstützt, dennoch bleibt die Hauptlast bei ihnen selbst. Pflegende Angehörige nehmen dies oft als Selbstverständlichkeit an. Schnell werden eigene Interessen in den Hintergrund gestellt, Hobbies aufgegeben, Freundschaften vernachlässigt. Die Bedürfnisse des eigenen Lebens rücken in den Hintergrund, dennoch sind noch viele eigene Aufgaben und Pflichten zu erfüllen. So wird aus der Belastung schnell eine Überlastung, die oft nicht gehört wird.

Die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof möchte mit der Pflegekampagne zum einen pflegenden Angehörigen Aufklärung bieten und Fragen rund um das Thema Pflege beantworten. Zum anderen soll pflegenden Angehörigen eine größere Lobby gegeben werden, und bedarfsorientierte Angebote und Entlastungsmöglichkeiten schaffen.

Dazu finden im September drei Informationsveranstaltungen statt:

- Dienstag, 03.09.2019

von 18:30 – 20:00 Uhr

in der Aula der Grund- und Mittelschule Oberkotzau

Schulstraße 3, 95145 Oberkotzau

Referentin: Birgit Seiler; AOKI Bayern-Direktion Hof

 

- Samstag, 07.09.2019

von 14:30 – 16:00 Uhr

in der Lutherschule Münchberg

Kirchplatz 7, 95213 Münchberg

Referentin Sandra Seuffert, IKK classic

 

- Dienstag, 10.09.2019

von 18:30 – 20:00 Uhr

im VHS-Gebäude Naila

Walchstraße 15, 95119 Naila

Referentin: Heide Dörfler, Compass (private Pflegeberatung)

 

Bei den Veranstaltungen werden die Pflegeberaterinnen über Informations- und Entlastungsangebote Auskunft geben. In gemeinsamen Gesprächen Bedarfe abgefragt, um zukünftig passgenaue Angebote (z.B. Pflegekurse, Entspannungskurse, Stressbewältigung, Gesprächsrunden zum Austausch) in Stadt und Landkreis Hof in Zusammenarbeit mit den beteiligten Pflegekassen und der VHS anbieten zu können.

Interessierte werden gebeten, sich bei Ute Hopperdietzel von der Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof unter der Telefonnummer 09281-57 161 oder per Mail an gesundheitsregionenplus@landkreis-hof.de anzumelden.

 

 

zurück

8. August 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon