27. November 2020

Freitag, 27.November 2020: Fälle an acht Bildungseinrichtungen im Hofer Land – Folgefälle in Pflegeinrichtungen – Kindergarten in Münchberg schließt

Ein Schüler der 1. Klassen der Kreuzbergschule in Münchberg wurde positiv auf das Virus getestet. In diesem Fall ist auch der Hort „Wilder Haufen“ der Evangelischen Kinder– und Jugendhilfe betroffen. Zu den engen Kontaktpersonen zählen 44 Kinder und zwei Mitarbeiter.

 

Weiterhin ist am Gymnasium Münchberg ein Schüler der 7. Klassen Corona-positiv getestet worden. 23 Schüler gelten als enge Kontaktpersonen.

 

An der Staatlichen Berufsschule für Textilberufe in Münchberg ist auch ein positiver Fall eines Schülers bekannt geworden. Elf weitere Schüler gelten als enge Kontaktpersonen.

 

Im SFZ Schule Sonderpädagogisches Förderzentrum Bonhoefferschule Hof wurde ein Schüler der 9. Jahrgangsstufe positiv getestet. 13 weitere Schüler sowie zwei Mitarbeiter gelten als enge Kontaktpersonen.

 

An der Johann-Vießmann-Berufsschule in Hof wurde ein Schüler einer Berufsschulklasse positiv getestet. 30 weitere Schüler sowie drei Lehrer gelten als enge Kontaktpersonen.

 

Ein weiterer Lehrer der Moschee in Hof wurde positiv getestet. Hier zählen mittlerweile 42 Personen zu den engen Kontaktpersonen.

 

In der Kindertagesstätte Wichtelland in Köditz wurde ein weiteres Kind positiv getestet. Die Kita-Gruppe befindet sich bereits in Quarantäne.

 

Im Montessori-Kinderhaus der Lebenshilfe Hof am TPZ wurden unterdessen drei weitere Kinder positiv getestet. Die betroffenen Gruppen beider Einrichtungen befanden sich aufgrund vorheriger Fälle bereits in Quarantäne.

 

Im Seniorenheim Haus am Klosterhof in Hof wurden zwei weitere positive Fälle bekannt. Dabei handelt es sich um zwei Mitarbeiter der Einrichtung. Insgesamt wurden hier nun 20 Personen positiv getestet.

 

Der Katholische Kindergarten St. Josef in Münchberg muss aufgrund der beiden Fälle, die gestern bekannt wurden, die kommende Woche schließen. Neben 30 Kindern gelten sieben Mitarbeiter als Kontaktpersonen, sodass der Betrieb nicht mehr aufrecht erhalten werden kann.

 

Alle Kontaktpersonen der genannten Einrichtungen müssen sich einer Quarantäne unterziehen und werden getestet.

zurück

27. November 2020


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon