24. Mai 2019

EU-Förderprojekte im Landkreis Hof

Die Europawahl steht unmittelbar vor der Tür. An diesem Sonntag sind die Bürgerinnen und Bürger aufgerufen ihr Kreuz für das Europäische Parlament zu machen. Im Landkreis Hof sind rund 76.000 Menschen wahlberechtigt. 6000 davon als Erstwähler.

Vielen von ihnen ist oft gar nicht bewusst, wie sehr auch die Menschen im Landkreis Hof von den Geldern aus Brüssel profizieren. Alleine in der aktuellen Förderperiode 2014-2020 fließen Millionenbeträge ins Hofer Land. Geld, ohne das es viele wichtige Projekte nicht geben würde. Unterstütz werden all diese Projekte aus einem der drei EU-Strukturfonds-Töpfe:

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

Aus dem ELER-Topf werden LEADER-Projekte im Landkreis Hof finanziert, die direkt der Bevölkerung zugutekommen. Nach dem Motto „Bürger gestalten ihre Heimat“.

Beispiele von Kooperationsprojekten zusammen mit anderen Landkreisen:

  • „Naherholungs- und Tourismusgebiet Großer Kornberg“ - ein Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Hof und Wunsiedel, für das EU-Fördermittel in Höhe von rund 600.000 Euro beantragt wurden.
  • „Radwegenetz Fichtelgebirge“ –400,-€ von insgesamt fast 640.000 Euro Gesamtkosten übernimmt hierbei die EU. Das Geld fließt in die Überarbeitung des Radwegenetzes durch den Naturpark Fichtelgebirge. Der Landkreis Hof profitiert dabei insbesondere durch die Neubeschilderung auf ca. 250 km Radfahrwegen.
  • „Erlebnis Energie – Lernen mal anders“  – 187.165 € Zuschuss für die Energievision Frankenwald e.V., um das Themenfeld Erneuerbare Energien möglichst praxisnah im Schulunterricht behandeln zu lassen. Insgesamt haben 238 Schulklassen das Angebot in Anspruch genommen, mehr als die Hälfte davon aus Stadt und Landkreis Hof
    Das Nachfolgeprojekt „KlimaMacher – Klima wandeln lokal handeln“ hat gerade begonnen und erhält eine Förderung von knapp 290.000 € (Laufzeit 2019 – 2022)

Beispiele von Einzelprojekten aus dem Landkreis Hof:

  • "Touristisch-historische Beschilderung der Stadt Lichtenberg" – 46.900 € Zuschuss an die Stadt Lichtenberg zur Schaffung eines attraktiven regionalen touristischen Schwerpunktes und zur Förderung der Identifikation der Bevölkerung mit ihrem historischen Erbe – noch in Umsetzung
  • "Bike Park Stammbach" – 17.795 € Zuschuss an den Turnverein Stammbach zum Bau eines MTB-Bikeparks als Trainingsgelände und touristische Attraktion in und um Stammbach – 2018 umgesetzt
  • Erstellung eines „Integrierten Gesamtkonzeptes für die Bereiche Senioren und Inklusion im Landkreis Hof" – 114.000 € Zuschuss für die Erstellung und Umsetzungsbegleitung des Konzepts für den Landkreis Hof – noch in Umsetzung
  • "Vom Wert der Flussperlmuschel für Mensch und Natur" – 7.386 € für den Bund Naturschutz zur Ausstattung der Tagungs- und Seminarräume der Huschermühle – in 2019 umgesetzt

Aus der letzten Förderperiode sind EU-Fördermittel in Projekte in den Landkreis Hof geflossen, die heute und künftig einen direkten Nutzen für die Bürger haben, z.B. der Kohlenmeiler im Thiemitztal, der jährlich mindestens zweimal entfacht wird, das Erika-Fuchs-Haus, das Bauernhofkino im Museum Kleinlosnitz, das Landkreis Spiel- und Jugendmobil, der Outdoor Parc Frankenwald und viele mehr. Eine Auflistung aller geförderten Leader-Projekte finden Sie auch unter http://www.lag-landkreis-hof.de/index.php/projektbeschreibungen

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE):

EFRE fördert Regionen in ganz Europa in zentralen Zukunftsfeldern wie Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation, Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) und Klimaschutz.

EFRE unterstützt in Bayern beispielsweise Kommunen bei der Gestaltung des öffentlichen Lebensraums, Unternehmensinvestitionen in strukturschwachen Gebieten, Investitionen in Forschungsinfrastruktur oder auch Energieeffizienzmaßnahmen.

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) stellt für Bayern rund 495 Mio. Euro für die Förderperiode 2014–2020 zur Verfügung. Damit können Investitionen von etwa 1,4 Mrd. Euro angestoßen werden. Allein 60% der Fördermittel fließen dabei in strukturschwächeren Regionen.

Ein Teil der EFRE- Mittel fließt in die Bayerische Regionalförderung und in das GRW-Förderprogramm (Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur"). Damit kommen die Mittel direkt den Unternehmen in der Region zugute und Schaffen neue bzw. Bewahren bestehende Arbeitsplätze. In der aktuellen Förderperiode flossen allein zwischen Januar 2014 und Januar 2018 GRW-Fördermittel in Höhe von rund 5,6 Millionen Euro in Stadt und Landkreis Hof.

In den beiden Jahren 2017 und 2018 erhielten allein die drei größten geförderten Investitionsvorhaben im Landkreis Hof (Fidelis Logistics GmbH, vitasafe GmbH und Beyer Betonwaren GmbH) Investitionsbeihilfen in Höhe von rund 3,7 Millionen Euro.

Gleichzeitig flossen im selben Zeitraum Beihilfen im Bereich Breitbandausbau im Landkreis Hof in Höhe von 4,8 Millionen, die zum Teil mit EU-Mittel bestritten wurden.

Aber auch die Forschung im Landkreis Hof profitiert von EFRE. Das Institut für Informationssysteme (Iisys) der Hochschule Hof bekommt für das Projekt Wirtschaft 4.0 im Mittelstand: Die digitale Transformation (WiMiT") 1,2 Mio. Euro vom Freistaat Bayern, davon stammen 50% aus EFRE-Mitteln. Das Projekt unterstützt unsere einheimischen, mittelständischen Unternehmen im Bereich der Digitalisierung.

Europäischer Sozialfonds (ESF):

Auch im Bereich der Erwachsenenbildung profitiert die Region von europäischen Mittel. Der ESF fördert Qualifizierung und Weiterbildung und damit die Berufschancen von Menschen in ganz Europa. Mit dem ESF-Projekt "Zukunftscoach", das durch die VHS Hof Land betreut wurde, wurden die Auswirkungen und die Folgen des demographischen Wandels in der Region angegangen. Daneben unterstützt die mit ESF-Mittel geförderte Servicestelle für Frauen der VHS Frauen in Stadt und Landkreis Hof (wieder) in das Arbeitsleben einzusteigen oder Ihre jetzige berufliche Situation zu verbessern.

All diese Projekte machen deutlich, wie stark die Europäische Union auch auf den Landkreis Hof Einfluss nimmt, ihn finanziell unterstützt und dadurch auch weiterentwickelt.

Daher bitten wir die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises am Sonntag zur Wahl zu gehen und damit ein wichtiges Zeichen für die Zukunft unserer Heimat zu setzen. Die Wahllokale haben von 8:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Alle Ergebnisse der Europawahl finden Sie nach Wahlhttp://www.wahl.landkreis-hof.deschluss unter dem Link wahl.landkreis-hof.de

zurück

24. Mai 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon