24. September 2020

Erfolgreiches erstes Superhelden-Wochenende für Medizinstudierende im Hofer Land

Gemeinsam mit der Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof hatte der Landkreis Hof vom 18. bis 20. September Medizinstudenten/innen zu einem kostenlosen „Superhelden-Wochenende“ ins Hofer Land eingeladen. Ziel war es, Studenten aller Hochschulen der Humanmedizin, welche zur erfolgreichen Approbation als Arzt führen, ein erlebnisreiches Wochenende zu bieten, um ihnen ein Bild über die Tätigkeit eines Landarztes sowie die vielfältigen Möglichkeiten in der Region zu vermitteln. Acht Medizinstudierende aus ganz Deutschland von Oldenburg bis Regensburg waren der Einladung schließlich gefolgt.

„Sie sind begehrt“, wandte sich Landrat Dr. Oliver Bär in seiner Begrüßung am Freitagabend in der VHS Hofer Land an die Nachwuchsmediziner. „Als Ärzte sind Sie überall gefragt, nicht nur in Deutschland. Wir wollen Ihnen zeigen, dass es auch hier bei uns wunderschön ist. Wir haben Gesundheitseinrichtungen und Kliniken, die überregional einen hervorragenden Ruf besitzen. Doch es lässt sich hier nicht nur gut arbeiten, sondern vor allem auch sehr gut leben.“ Oberbürgermeisterin Eva Döhla betonte, dass auch im Leben von Superheldinnen und –helden der Genuss eine Rolle spielen sollte, und sie gestand: „Ich bin fast neidisch auf Ihr Programm für dieses Wochenende. Das würde mir auch Spaß machen.“

Programm für ein Mediziner-Wochenende im Hofer Land, Genuss inklusive

Auf dem Programm standen spannende Führungen durch verschiedene hausärztliche Praxen sowie durch die Kliniken des Hofer Landes. An allen Stationen konnten die Studierenden sich ausprobieren, etwa am Ultraschall in einer Hausarztpraxis, im Herzkathederlabor des Klinikums Hochfranken Naila oder in der robotisch assistierten Urologie des Sana Klinikums Hof. Im persönlichen Gespräch mit den dortigen Ärztinnen und Ärzten konnten alle brennenden Fragen gestellt werden. Quasi unter Kollegen erzählten die ortsansässigen Mediziner auch offen, wie es sich im Hofer Land privat lebt. Dr. Roland Weltz vom MVZ des Klinikums Naila zum Beispiel, der selbst vor vielen Jahren aus der Großstadt zugezogen ist, berichtete, dass die Region seinem Empfinden nach zahlreiche Vorteile für das Familienleben bietet und dabei über einen hohen Freizeitwert sowie Kultureinrichtungen und Schulen auf außerordentlich hohem Niveau verfügt. „Man bekommt hier mit relativ wenig Aufwand sehr viel geboten“, so der Chirurg. Davon konnten sich die Gäste bei den sportlichen, kulturellen sowie kulinarischen Programmpunkten selbst überzeugen. Etwa bei einer Nachtwächterführung, einem Ausflug zum Untreusee und einem Besuch im Hofer Theater, bevor sie dann in den historisch-stylischen Genuss des Hotels Maxplatz in Hof kamen.

Rundum betreut wurden die jungen Leute von Christiane Steinhäußer, Geschäftsführerin der Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof. Sie bleibt auch nach dem Wochenende Ansprechperson für die Nachwuchsmediziner, informiert sie etwa über das Medizin-Stipendium des Landkreises Hof und vermittelt bei Interesse Kontakte für Praktika, Famulatur oder Unterkunft.

Die Premiere ist gelungen

Am Ende der erlebnis- und erkenntnisreichen Tage zeigten sich alle Beteiligten – Teilnehmer wie Organisatoren – rundum zufrieden mit dem Verlauf des ersten Superhelden-Wochenendes. Mit durchgehend strahlendem Sonnenschein hatte sich das Hofer Land von seiner schönsten Seite gezeigt. Beim letzten gemeinsamen Mittagessen schwärmten die Medizinstudenten von den gesammelten Eindrücken. „Die Landschaft hier ist wunderschön, ich hätte gerne noch mehr von der Gegend gesehen“, resümierte etwa Johanna Vanderheyden aus Thüringen, die in Leipzig studiert und vorher noch nie in der Gegend war. Doch Stefanie Völkel-Beltran aus dem Landkreis Hof, Medizinstudentin in Jena, gab zu bedenken: „Ich hätte allerdings auch keinen der Programmpunkte missen wollen. Alle waren wirklich sehr gut und interessant.“ Da sind sich alle einig: Das vielfältige Programm, von der Landarztpraxis bis hin zur Hightech-Medizin, bot ihnen als angehenden Ärzten viele wertvolle, teils unerwartete Einblicke. Auch Sara Zeilinger, die aus dem Frankenwald kommt und in Magdeburg studiert, freute sich, dass auch sie ihre Heimat einmal von einer anderen, neuen Seite kennenlernen konnte. Stefanie Völkel-Beltran berichtet: „Dass wir die beiden jungen Landärztinnen in Wüstenselbitz so persönlich fragen konnten, war zum Beispiel superinteressant.“ „Oder diese riesige Wahnsinns-Designer-Praxis in Hof!“, wirft Johanna Vanderheyden ein. „Sowas hätte ich nicht erwartet.“ Allgemeine Zustimmung, die Hofer Praxis für Diabetes und Hormone hat alle beeindruckt.

Besonders gefallen hat den jungen Leuten auch das menschliche Miteinander: „Hier sind alle so nett zueinander“, findet Johanna. „Und es gibt einen großen Zusammenhalt unter den Kollegen. Das hat man deutlich gespürt“, fügt Stefanie hinzu. Einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich nun durchaus vorstellen, später im ländlichen Raum zu arbeiten. Das Wochenende hat ihnen gezeigt, dass auch hier medizinische Versorgung auf sehr hohem Niveau geboten wird und dass dabei auch Weiterbildungsmöglichkeiten, die Lebensqualität und die menschliche Komponente passen.

Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof

Der Landkreis und die Stadt Hof sind seit August 2015 Gesundheitsregion Plus und gehören somit zu den derzeit 50 vom bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege geförderten Projektregionen.

Die Handlungsfelder sind Gesundheitsförderung, Pflege und medizinische Versorgung. Ziel ist es, die Gesundheit der Bürger und Bürgerinnen zu erhalten, zu fördern und zu verbessern sowie eine Chancengleichheit zwischen ländlichen Regionen und den Ballungszentren herzustellen. Der Freistaat unterstützt die Gesundheitsregionen Plus durch Beratung und Fördermittel.

Anknüpfend an das Stipendienprogramm für Medizinstudenten, das der Landkreis Hof zusammen mit der Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof im vergangenen Jahr im Rahmen der Kampagne #hofbrauchthelden an den Start gebracht hat, ging die Suche nach angehenden Medizinern nun mit dem „Superhelden-Wochenende“ in eine neue Runde.

Dank an die Partner des Superhelden-Wochenendes

Ein großes Dankeschön gilt all unseren Partnern, die uns bei der Gestaltung des abwechslungsreichen Programmes unterstützt und damit dazu einem erfolgreichen Superhelden-Wochenende im Hofer Land beigetragen haben:

  • Allgemeinarztpraxis Dr. Sachs
  • Landarztpraxis Dr. Halbauer
  • Praxis für Hormone und Diabetes Durmaz
  • Sana Klinikum
  • Kliniken Hochfranken
  • MVZ Klinken Hochfranken
  • Ärztlicher Kreisverband
  • Weiterbildungsverbund Hof
  • Unternehmung Gesundheit Hochfranken
  • Ärztegenossenschaft Hochfranken
  • AOK - Bayern Direktion Hof
  • Hotel Maxplatz Hof
  • VHS Hofer Land
  • Spörl-Reisen
  • Gaststätte Weinkiste
  • Hofer Nachtwächter
  • Seehaus  Untreusee
  • Kampschultes Kulturkantine
  • Landgasthaus Isaar
  • Theater Hof
  • Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth
  • Lamilux
  • Gealan Formteile GmbH
  • Sandler AG
  • V. Fraas GmbH
zurück

24. September 2020


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon