15. August 2019

DigitalPakt: 3,1 Millionen für Landkreis

Der Landkreis Hof erhält erhebliche Fördermittel für die digitale Bildung. So stehen in den nächsten fünf Jahren rund 3,1 Millionen Euro für die Schulen im Landkreis Hof zur Verfügung, wobei der Landkreis selbst insgesamt 1,25 Millionen Euro für seine weiterführenden Schulen in Münchberg, Naila, Helmbrechts und Rehau und dem beruflichen Schulzentrum Münchberg/Ahornberg/Naila erhält. Grundlage ist die Ende Juli in Kraft getretene Förderrichtlinie „digitale Bildungsinfrastruktur an bayerischen Schulen“ des Freistaates Bayern, mit der auch Mittel des Bundes im Rahmen des sog. DigitalPakt Schule verteilt werden. Damit sollen neue Laptops, Beamer, interaktive Tafeln, Dokumentenkamers, Schulhausvernetzung oder WLAN-Zugang in Klassenzimmer angeschafft werden.

Landrat Dr. Oliver Bär zeigt sich erfreut: „Die Ausstattung unserer Schulen liegt uns sehr am Herzen. Dabei haben wir in den weiterführenden Schulen bereits jetzt ein gutes Niveau, das wir in den nächsten Jahren weiter verbessern wollen. Nur so können wir unseren Schülerinnen und Schüler beste Voraussetzungen für die Arbeitswelt von morgen bieten und sie gleichzeitig für einen sorgsamen und kritischen Umgang mit den Medien sensibilisieren.“ Über den Einsatz der Mittel wurde im Vorfeld der Förderrichtlinie bereits mit den landkreiseigenen Schulen gesprochen.

zurück

15. August 2019


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon