13. März 2021

BRK-Helfer am Impfzentrum: Im Einsatz für die Pandemiebekämpfung

Seit Mittwoch arbeitet das Zentrale Impfzentrum Hofer Land unter Vollauslastung. Das bedeutet, dass täglich rund 700 Menschen geimpft werden. Neben Ärzten und Organisationsteam sind dort auch zahlreiche Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes im Einsatz.

Von Anfang an hilft das Team des BRK als so genannte „Helfer für Pandemiebewältigung“ im Impfzentrum mit. Sie unterstützen dabei sowohl die mobilen Impfteams in den Pflegeheimen als auch die Ärzte vor Ort im Impfzentrum und die momentan laufenden Schulungen der Hausarztpraxen im Rahmen des neuen Pilotprojektes.

BRK-Einsatzleiter Andreas Walter hat schon im Dezember mit seinen ersten sechs Mitarbeitern beim Aufbau des Impfzentrums mitgewirkt. Inzwischen unterstützt ein Personalstamm von 50 BRKler dort die Ärzte sowie das Stammpersonal. Derzeit sind täglich 26 BRK-Helfer im Einsatz. Es sei zwar viel zu tun, doch das Team sei guter Dinge und hochmotiviert, so Andreas Walter: „Alle wissen, warum wir hier sind. Sie berichten mir von einer großen Dankbarkeit der Menschen über die Impfung.“

Das bestätigen auch Carola Rödel und Sylvia Lonke, beide Helferinnen der ersten Stunde: „Wir wollen mithelfen, dass wir alle schnellstmöglich die Pandemie überwinden.“ Die beiden packen überall mit an: Von Check-in und Betreuung der Impfwilligen, über das Aufziehen des Impfstoffes bis hin zum Impfen. Andere Helfer tragen dazu bei, dass die EDV und Logistik, Einsatz- und Nachschubplanung sowie die Schulungen externer Impfteams reibungslos laufen.

„Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Impfzentrum leisten eine hervorragende Arbeit und sind sehr freundlich. Von vielen erhalten wir die Rückmeldung, dass die Betreuung vor Ort als angenehm empfunden wird. Das verdanken wir dem Engagement unseres Teams, sei es das BRK, die Ärzte oder das Organisationsteam. Ihnen gilt unser besonderer Dank“, so Landrat Dr. Oliver Bär und Oberbürgermeisterin Eva Döhla.

Gruppenbild: BRK-Einsatzleiter Andreas Walter (rechts) mit einigen seiner Helferinnen der ersten Stunde (v.l.): Melanie Otto, Carola Rödel, Carolin Schaufuss, Susanne Hübsch, Sylvia Lonke.

zurück

13. März 2021


Phone
Email
Messenger
Messenger