21. Februar 2021

Bayerische Landräte von Grenzregionen schicken 5-Punkte-Plan an Regierung

Die Landkreise an der ostbayerischen Grenze zur tschechischen Republik haben derzeit im bayerischen und deutschen Vergleich zum Teil hohe bis sehr hohe Coronafallzahlen und 7-Tage-Inzidenzen.

Eine Vielzahl der Coronafälle steht im Zusammenhang mit der Nachbarschaft zur Tschechischen Republik, die vor kurzem als Virusvariantengebiet eingestuft worden ist.

Der Wunsch nach einer Perspektive für das gesamte Land - auch für Regionen mit hohen Inzidenzwerten - ist spürbar. Deshalb haben die bayerischen Landräte entlang der tschechischen Grenze einen 5-Punkte-Plan verfasst, den sie heute an Bundeskanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Markus Söder, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, den bayerischen Gesundheitsminister Klaus Holetschek, Bundesinnenminister Horst Seehofer, den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann sowie die Fraktionsvorsitzenden der regierenden Parteien verschickt haben.

Im Bild zu sehen (von oben links nach unten rechts): Dr. Oliver Bär (Landkreis Hof), Peter Berek (Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge), Roland Grillmeier (Landkreis Tirschenreuth), Andreas Meier (Neustadt a.d. Waldnaab), Thomas Ebeling (Landkreis Schwandorf), Franz Löffler (Landkreis Cham), Rita Röhrl (Landkreis Regen), Sebastian Gruber (Freyung-Grafenau)

zurück

21. Februar 2021


Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon