11. Juli 2022

Elf neue Ehrenamtliche zur Betreuung von Menschen mit Demenz geschult

Um betroffenen Familien Entlastung anzubieten, wurden elf sozial engagierte Menschen zur Betreuung von Menschen mit Demenz in der Häuslichkeit in der VHS Hofer Land geschult.
In 40 Unterrichtseinheiten lehrte Frau Martha Link, Alzheimer Gesellschaft Regionalgruppe Hof/Wunsiedel e.V. in zwei Modulen die Themen „Betreuung Pflegebedürftiger“ und „Kommunikation und Begleitung“. Frau Evelyn Heil, Meisterin der Hauswirtschaft übernahm den dritten Teil, „Unterstützung bei der Haushaltsführung“.

Jüngst erhielten die Teilnehmenden im Rahmen einer Feierstunde ihre Teilnahmebestätigung. Die Fachstellen für pflegende Angehörige der Rummelsberger Diakonie, des Caritasverbandes Stadt- und Landkreis Hof sowie des ASD e.V. Soziale Dienste vermitteln die geschulten Helfer*innen in Familien, leiten die Einsätze an und begleiten fachlich.

Interessierte Familien, die die Unterstützung in Anspruch nehmen möchten, können sich direkt an die Fachstellen wenden. Die Helfenden leisten stundenweise Besuche, sie gehen spazieren, backen gemeinsam Kuchen und vieles mehr. Ziel ist es, den Familien einen größeren Freiraum zu ermöglichen, um eigene Termine wahrnehmen zu können, etc.
Nähere Informationen erteilt Ute Hopperdietzel unter 09281/57 500 oder [email protected]

Am Bild die Teilnehmenden mit dem Organisationsteam, letzte Reihe von links:
Ute Hopperdietzel, Gesundheitsregion plus Stadt und Landkreis Hof
Christina Fröhlich, Fachstelle für pflegende Angehörige, Caritasverband Stadt- und Landkreis Hof
Martha Link, Referentin Alzheimer Gesellschaft Regionalgruppe Hof/Wunsiedel e.V
Evelyn Heil, Referentin, Hauswirtschaftsmeisterin
Brigitte Wunderlich, Fachstelle für pflegende Angehörige, ASD e.V. Soziale Dienste
Carmen Bogler, Fachstelle für pflegende Angehörige, Rummelsberger Diakonie

zurück

11. Juli 2022