Gesundheitsförderung

Gesundheitsförderung umfasst allgemeine Maßnahmen und Aktivitäten zur Steigerung und Stärkung des Gesundheitspotentials der Bürgerinnen und Bürger in der Stadt und im Landkreis Hof.

Um die Gesundheit zu fördern, erarbeitet die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof Maßnahmen und Projekte aus und setzt diese in der Region um. Dabei haben die Maßnahmen das Ziel die Menschen dazu zu befähigen und zu motivieren, sich gesundheitsförderlich zu verhalten.

Handlungsfelder:

  • Impfungen: Impfübersicht für Kinder- und Jugendliche bis zum 17 Lebensjahr wurde durch die Gesundheitsregion Plus erstellt und an alle Kindergärten und Horte der Stadt Hof und im Landkreis Hof verteilt
  • Projekt Sun Pass – Gesunder Sonnenspaß für Kinder:
    SunPass ist ein Gesundheitsprojekt zum Thema Sonnenschutz zur Hautkrebsprävention, das in Kindergärten durchgeführt wird. Kinder sind besonders schutzbedürftig, ihre Haut ist noch sehr dünn und verfügt nicht über natürliche Mechanismen, sich vor der UV-Strahlung zu schützen. Deshalb ist es wichtig Kinder frühzeitig vor zu viel Sonnenbestrahlung und vor Sonnenbränden zu schützen. Bei der Durchführung des Projektes erfolgt eine Schulung der Erzieherinnen, Eltern und auf pädagogische Weise auch der Kinder. Kitas, die die Punkte der Sonnenschutzvereinbarung von SunPass umsetzen, erhalten die Auszeichnungsurkunde „SunPass – Kindergarten“. Derzeit werden 16 Einrichtungen im Landkreis und Stadt Hof, mit insgesamt über 1000 Kindern, betreut.
  • Projekt GLICEMIA
    Aufgrund weltweit steigender Erkrankungszahlen kommt der Früherkennung und Prävention von Typ-2-Diabetes eine besondere Bedeutung zu. Zwischen den Jahren 2000 und 2014 stieg die Zahl der an Diabetes leidenden Personen von 151 Mio. weltweit auf 387 Mio. an, Tendenz steigend. Trotz zahlreicher Studien hierzu existiert bislang kein flächendeckendes Präventionsprogramm.

    Mit einem speziellen Fragebogen besteht jedoch die Möglichkeit, Risikopersonen frühzeitig zu identifizieren und einer Präventionsbetreuung zuzuführen. Auf der Grundlage internationaler Leitlinien wurde daher das Präventionsprogramm GLICEMIA entwickelt, welches diesen Fragebogen FINDRISK als zentrales Risikobewertungsinstrument nutzt. Es wurde nachgewiesen, dass die Teilnahme an diesem Programm zur Reduktion von Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes beiträgt.

    Die Gesundheitsregion Plus Stadt und Landkreis Hof bietet in Kooperation mit 7 regionalen Apotheken das Diabetes-Präventionsprogramm GLICEMIA an.

  • Projekt „ADI“
    Angesichts steigender Zahlen von adipösen  Kindern wollen wir mit dem Projekt „ADI“ dieser Entwicklung entgegenwirken und damit Zivilisationskrankheiten frühzeitig eindämmen. Die Ernährungsgewohnheiten und die Bewegungen bei Kindern sollen dabei  optimiert werden. Das Selbstverständnis für die eigene Körperwahrnehmung und das Wohlfühlen im Zusammenhang mit Ernährung, Bewegung und Akzeptanz soll ausgebaut werden. Wir wissen, jedes Kind hat Stärken und Schwächen. Es gibt schnelle, langsame, dicke oder dünne Kinder. Es hat Vorlieben und Dinge, die es nicht mag. Das alles wird im Projekt berücksichtigt. Für die inhaltliche Ausgestaltung und für die Umsetzung werden kompetente und professionelle Kooperationspartner aus dem Bereich Gesundheit und Prävention eingebunden. Das Projekt wird zunächst in Grundschulen umgesetzt.
  • Projekt „Schwimmen“
    Eine Abfrage  durch das Schulamt Hof hat gezeigt, dass 1.400  von 6.000 Kindern (Klasse 1 bis 4), in den Schulen der Stadt und im Landkreis Hof, nicht schwimmen können.

    Eine erschreckende Zahl. Wir werden deshalb mit kompetenten Kooperationspartnern ein Projekt für Schwimmkurse im Jahr 2018 anbieten.

zurück
Telefon
E-Mail
Messenger
Messenger
Telefon