• Bürgerserviceportal
    Bürgerserviceportal_logo
  • Klimaschutzteilkonzept - Mobilitätskonzept für den Radverkehr im Landkreis Hof
    _KSTK_Radwegekonzept_Landkreis_Hof_für_Homepage
  • Windelsack - Jetzt beantragbar

    windelsack_logo

     

  • Heimatladen
  • Befragung der Generation 60 Plus

     

    ausstellung_mensch
  • Web-App für Flüchtlinge
    LRBlog_asylinfo
  • Seniorenwegweiser

     

    Notfallmappe
  • Notfallmappe
    Notfallmappe

Ansiedlungswillige Unternehmen

Standortfaktoren

Ansiedlungsinteressierte Betriebe können sich über alle relevanten Fragen auf der Homepage www.hochfranken.org informieren. Der Landkreis Hof hat sich mit der kreisfreien Stadt Hof und dem südlichen Nachbarn Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge verbündet, um für den gemeinsamen Wirtschaftsraum Hochfranken zu werben. Alle wichtigen harten und weichen Standortfaktoren werden hier vorgestellt. Erste Erfolge belegen diese beispielhafte kommunale Kooperation, die von Invest in Bavaria, der Ansiedlungsagentur des Freistaats Bayern, maßgeblich unterstützt wird.

 

Gewerbe-Immobilien

Im Landkreis Hof stehen große Gewerbeflächen zu günstigen Preisen zur Verfügung. Ebenso können eine Vielzahl von leerstehenden Gewerbegebäuden für Ansiedlungen genutzt werden. Hier ist der Link auf Gewerbe-Flächen.

In der internen Datenbank "Gewerbe-Immobilien im Landkreis Hof" sind viele verfügbare Gebäude gelistet.

Auch sehr anspruchsvolle Suchanfragen werden durch die Wirtschaftsförderung unter der Rufnummer (09281) 57-438 schnell beantwortet.

 

Förderprogramme

Es gibt eine Vielzahl der Förderprogramme für die gewerbliche Wirtschaft. Es wird empfohlen, in einem ersten Schritt bei den bundes- und landeseigenen Förderbanken KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau und LfA Förderbank Bayern selbst zu recherchieren. Hier gibt es zum Teil sehr gute Datenbanken. Auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Verkehr hat mit der Förderdatenbank eine wichtige Informationsquelle. Bei größeren Projekten (Investitionsvolumen ab 200.000 €) mit überregionaler Ausstrahlung empfiehlt sich die Einschaltung der Regierung von Oberfranken. Die Abteilung Wirtschaftsförderung vergibt die staatlichen Zuschüsse.