• Bürgerserviceportal
    Bürgerserviceportal_logo
  • Klimaschutzteilkonzept - Mobilitätskonzept für den Radverkehr im Landkreis Hof
    _KSTK_Radwegekonzept_Landkreis_Hof_für_Homepage
  • Windelsack - Jetzt beantragbar

    windelsack_logo

     

  • Heimatladen
  • Befragung der Generation 60 Plus

     

    ausstellung_mensch
  • Web-App für Flüchtlinge
    LRBlog_asylinfo
  • Seniorenwegweiser

     

    Notfallmappe
  • Notfallmappe
    Notfallmappe

 

Existenzgründer

Im Landkreis Hof gibt es nur noch relativ wenig Existenzgründer, weil sich unsere regionale Wirtschaft sehr gut entwickelt. Schon seit mehreren Jahren gibt es bundesweit den Trend, dass Arbeitnehmer in sicheren Positionen verbleiben und daher weniger Menschen den Weg in die Selbständigkeit gehen (müssen).

Wer jetzt ein Unternehmen gründet ist in der Regel sehr gut fachlich, persönlich und auch finanziell vorbereitet. Mehr noch: Aus dem beruflichen Werdegang hat sich eine nachhaltige Geschäftsidee ergeben.

Unabdingbare Voraussetzung zur Fremdfinanzierung von Unternehmen ist die Erarbeitung eines detaillierten Geschäftsplans. Hier bietet der Businessplan-Wettbewerb Nordbayern  gutes Anschauungsmaterial. Für wenig Geld können Handbücher zur Erstellung eines Businessplanes erworben werden. Dies gilt insbesonders für Gründungsvorhaben, bei denen mit überdurchschnittlichen Risiken zu rechnen ist.

Für den Regierungsbezirk Oberfranken gibt es ein Online-Gründerportal, das umfangreich über alle Aspekte der Existengründung informiert. Und dies mit regionalem bzw. lokalem Bezug. Hier sind auch Veranstaltungen notiert, die für Existenzgründer von Interesse sein sollten.

 

Beratung von Existenzgründern

Gewerblich Selbständige können bei der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken oder der Handwerkskammer beraten werden. Beide Kammern haben qualizierte und sehr erfahrene Mitarbeiter, die den Existenzgründern gern helfen.

Die Ansprechpartner für Gründungsvorhaben im Landkreis Hof sind: Matthias Keefer  für die IHK sowie Roland Hetzel für die HWK.  

Darüber hinaus gibt es weitere Ansprechpartner, die im Gründernetzwerk Hof als Erstkontakt zur Verfügung stehen. Die Wirtschaftsförderung gibt gern unter der Rufnummer (09281) 57-438 dazu weitere Hinweise.

   

Förderprogramme

Es gibt eine Vielzahl der Förderprogramme für die gewerbliche Wirtschaft. Es wird empfohlen, in einem ersten Schritt bei den bundes- und landeseigenen Förderbanken KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau und LfA Förderbank Bayern selbst zu recherchieren. Hier gibt es zum Teil sehr gute Datenbanken. Auch das Bundesministerium für Wirtschaft und Verkehr hat mit der Förderdatenbank eine wichtige Informationsquelle. Bei größeren Projekten (Investitionsvolumen ab 200.000 €) mit überregionaler Ausstrahlung empfiehlt sich die Einschaltung der Regierung von Oberfranken. Die Abteilung Wirtschaftsförderung vergibt die staatlichen Zuschüsse.

 

Gewerbe-Immobilien für Existenzgründer

Im Landkreis     Hof stehen große Gewerbeflächen zu günstigen Preisen zur Verfügung. Ebenso können eine Vielzahl von leerstehenden Gewerbegebäuden für die Existenzgründung genutzt werden. Hier ist der Link zu den Gewerbe-Flächen.

In der internen Datenbank "Gewerbe-Immobilien im Landkreis Hof" sind viele Gebäude gelistet. Auch sehr anspruchsvolle Suchanfragen werden durch die Wirtschaftsförderung unter der Rufnummer (09281) 57-438 schnell beantwortet.