• Bürgerserviceportal
    Bürgerserviceportal_logo
  • Windelsack - Jetzt beantragbar

    windelsack_logo

     

  • Befragung der Generation 60 Plus

     

    ausstellung_mensch
  • Web-App für Flüchtlinge
    LRBlog_asylinfo
  • Seniorenwegweiser

     

    Notfallmappe
  • Notfallmappe
    Notfallmappe
WEBSEITENightliner

Der „Nightliner“ wurde erstmals „auf Probe“  im November 2014 im Landkreis Hof eingesetzt. Dabei geht es um ein Angebot, das jungen Menschen am Wochenende ermöglicht, vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen - also ein Busverkehr, der ausgewählte Veranstaltungen auf vorher bekanntgegebenen, individuell erstellten Routen anfährt. Seit November 2014 wurde der Landkreis probeweise in das System des Nightliners Wunsiedel einbezogen. In dieser Phase hat der Nightliner Veranstaltungen im Landkreis Wunsiedel auch von Orten im Landkreis Hof angefahren. Nachdem hier der Zuspruch sehr gut war,  hat der zuständige Ausschuss für Umwelt und Fremdenverkehr  im Juli 2015 der weiteren Ausdehnung des "Nightliners" für den Landkreis Hof zugestimmt. Der Nightliner fuhr von nun an auch Veranstaltungen im Landkreis Hof an.

Über die positiven Erfahrungen im ersten Jahr informierten nun Landrat Dr. Oliver Bär und Maximilian Stöckl, der die Organisation des Nightliners im Landkreis Hof übernommen hat, im Rahmen eines Mediengespräches. Die Zahlen sprechen für sich, allein 2016 ging der Nightliner schon für 37 Veranstaltungen im Landkreis "on tour". Durchschnittlich nutzten 114 junge Menschen pro Veranstaltung das Angebot.
"Mit der Auslastung und der Annahme durch die Jugendlichen im ersten Jahr des Nightliners sind wir zufrieden. Es handelt sich hier um ein sehr gutes und sinnvolles Angebot, um Jugendliche sicher im Landkreis an Veranstaltungen teilnehmen zu lassen". so Landrat Dr. Oliver Bär. Neben den Fahrgastbeiträgen wird der Nightliner auch durch einen Beitrag des jeweiligen Veranstalter finanziert.

Aus Perspektive eines Veranstalters berichtete Jörg Zittrich, Leiter der Therme Bad Steben, über die positiven Erfahrungen beim „badehouse“, einer der großen Veranstaltungen in der Region mit über 2000 Besuchern: "Die Nachfrage der jungen Leute nach einer planbaren und bezahlbaren Verbindung für den Nachhauseweg ist groß. Der Nightliner hat diese Ansprüche perfekt bedient. Zudem war das Angebot auch Bestandteil unseres neuen Sicherheitskonzeptes.

So möchte das Team um den Nightliner ihr Angebot weiter ausbauen. "Für den Nightliner wird ein hochfränkischer Verein gegründet bestehend aus dem Nightliner - Team Wunsiedel um Michaela Prell und dem Nightliner-Team Hof. Wir möchten das Projekt ausbauen sowie das Angebot an Veranstaltungen und die Nachfrage der Jugendlichen so verknüpfen, dass der Nightliner regelmäßig in der Region verkehrt", so Maximilian Stöckl, Koordinator des Nightliners im Landkreis Hof.

Dazu werden mehr Veranstalter gesucht, die den Bus für ihr Event buchen wollen. Jeder, der Interesse hat, kann sich über die Nightliner-Facebook-Seite anmelden. Die Anmeldung sollte zwischen 6 -8 Wochen vor der jeweiliegn Veranstaltung erfolgen.

Landratsamt Hof
Pressestelle, 7.9.2016