• Bürgerserviceportal
    Bürgerserviceportal_logo
  • Klimaschutzteilkonzept - Mobilitätskonzept für den Radverkehr im Landkreis Hof

     

    _KSTK_Radwegekonzept_Landkreis_Hof_für_Homepage
  • Windelsack - Jetzt beantragbar

    windelsack_logo

     

  • Heimatladen
  • Befragung der Generation 60 Plus

     

    ausstellung_mensch
  • Web-App für Flüchtlinge
    LRBlog_asylinfo
  • Seniorenwegweiser

     

    Notfallmappe
  • Notfallmappe
    Notfallmappe
WEBSEITEBauarbeiten für das neue Verwaltungs- und Bildungszentrum der VHS des Landkreises gehen zügig voran

Der Umbau des früheren Wasserwirtschaftsamtes in der Hofer Ludwigstraße zu einem Zentrum der VHS Landkreis Hof geht zügig voran. Davon überzeugten sich Landrat Dr. Oliver Bär (Mitte), VHS-Geschäftsführerin Ilse Emek (daneben) und Mitarbeiter der VHS des Landkreises bei einer Baubegehung. Im Eingangsbereich des ehemaligen Gebäudes des Wasserwirtschaftsamtes fallen vor allem die schönen Kreuzgewölbe ins Auge, die noch völlig intakt sind. Lediglich deren Bemalung müsse aufgefrischt werden, wie Planer, Diplom-Ingenieur Gregor Fischer, vom Planungsbüro „Spindler plus“ aus Kronach, erklärt.

Investiert werden in das Projekt rund 11,4 Millionen Euro, 20 Prozent der Gesamtkosten finanziert die Volkshochschule des Landkreises selbst. Über neun Millionen Euro sind Fördermittel, davon kommen 6,4 Millionen Euro vom Freistaat Bayern aus dem Städtebauförderungsprogramm bzw. 1,6 Millionen Euro von der Oberfrankenstiftung. Weitere Zuschüsse erwartet die VHS von der Bayerischen Landesstiftung und vom Denkmalschutz. Bis Anfang 2018 möchte die VHS ihr neues Bildungszentrum beziehen.


LRBlog_Baubegehung VHS 2         
                            
  LRBlog_Baubegehung VHS
Hinter den großen Toren des im Jahre 1824 errichteten Gebäudes entsteht auf dem Maxplatz ein VHS-Café, in dem sich künftig Teilnehmer und Passanten stärken können.

Landratsamt Hof, Pressestelle
10.05.2016