• Bürgerserviceportal
    Bürgerserviceportal_logo
  • Klimaschutzteilkonzept - Mobilitätskonzept für den Radverkehr im Landkreis Hof
    _KSTK_Radwegekonzept_Landkreis_Hof_für_Homepage
  • Windelsack - Jetzt beantragbar

    windelsack_logo

     

  • Heimatladen
  • Befragung der Generation 60 Plus

     

    ausstellung_mensch
  • Web-App für Flüchtlinge
    LRBlog_asylinfo
  • Seniorenwegweiser

     

    Notfallmappe
  • Notfallmappe
    Notfallmappe
WEBSEITEDigitalisierung & Tourismus - Kein freier Platz mehr beim Informationsnachmittag des Landkreises

Digitalisierung & Tourismus – Kein freier Platz mehr beim Informationsnachmittag des Landkreises

„Welche Chancen bieten sich durch die Digitalisierung? Wie kann ich sie nutzen? Gibt es Fördermöglichkeiten? Wie kann ich meinen Betrieb schon heute auf den Gast von morgen einrichten?“, diese und ähnliche Fragen beschäftigen viele Hotel, Pensions- oder Gaststätteninhaber, die ihre Betriebe fit für den digitalen Wandel machen möchten, um dem Wettbewerb Stand zu halten, und hier auch innovative Wege gehen wollen. Gerade für Unternehmen in der Tourismusbranche bringt die Digitalisierung spannende Herausforderungen, aber auch zahlreiche Möglichkeiten mit sich.

So war der Zuspruch für den Informationsnachmittag des Landkreises „Digitalisierung & Tourismus“ groß und die Organisatoren Izabella Graczyk und Stefan Krippendorf von der Kreisentwicklung des Landkreises freuten sich über einen bis auf den letzten Platz gefüllten Sitzungssaal.

„Die Lebensqualität einer Region ist stark mit guter Gastronomie und Hotellerie verbunden. Unsere Gastwirte, Pensionsbetreiber und Hoteliers leisten viel. Die Digitalisierung kann hier helfen, das vorhandene Angebot besser zu vermarkten und eröffnet viele neue Möglichkeiten“, führte Landrat Dr. Oliver Bär die Teilnehmer in das Thema ein.

„Wir möchten möglichst viele Entwicklungen aufzeigen“, erklärt Stefan Krippendorf. Ihm und den Organisatorenteam der Kreisentwicklung war es wichtig, Experten nicht nur aus dem Bereich der Tourismusförderung zu Wort kommen zu lassen, das Thema Digitalisierung spielt auch im Bereich der Wirtschaftsförderung eine große Rolle. Ferdinand Reb, Geschäftsführer der Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. und Markus Franz, Geschäftsführer des FRANKENWALD TOURISMUS Service Centers, sprachen über aktuelle Entwicklungen in den Regionen Fichtelgebirge und Frankenwald. Ein großer Themenbereich waren dabei Tipps zur Gästeinformation vor der Reise und auch zur intelligenten Gästeinformation vor Ort. Darüber hinaus gab es nützliche Informationen von der Wirtschaftsförderung des Landkreises und der Regierung von Oberfranken zu Fördermöglichkeiten. Klaus Gruber gab den Hotel, Pensions- oder Gaststätteninhaber nützliche Anregungen ,,zum Sonderprogramm „PremiumOffensive-Tourismus“ des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie mit auf den Weg. Für Izabella Graczyk steht fest, „ dies sei nicht das erste und letzte Informationsangebot im Tourismusbereich“. Der Zuspruch habe das große Interesse an neuen Möglichkeiten im digitalen Zeitalter gezeigt.

LRBlog_Digi_Tourismus1

LRBlog_Digi_Tourismus2

Landratsamt Hof, Pressestelle
07.04.2017