• Bürgerserviceportal
    Bürgerserviceportal_logo
  • Windelsack - Jetzt beantragbar

    windelsack_logo

     

  • Befragung der Generation 60 Plus

     

    ausstellung_mensch
  • Web-App für Flüchtlinge
    LRBlog_asylinfo
  • Seniorenwegweiser

     

    Notfallmappe
  • Notfallmappe
    Notfallmappe
WEBSEITEStadt und Landkreis Hof sind Gesundheitsregion plus

Großen Zuspruch gab es für die Auftaktveranstaltung zur Gesundheitsregion plus in der Münch-Ferber-Villa. Das Bayerische Gesundheitsministerium fördert Landkreise und kreisfreie Städte, die "Gesundheitsregionen plus" ins Leben rufen. Die Region hat sich erfolgreich im Rahmen dieses Förderprogramms beworben.

Ärzte, Vertreter der Kliniken und medizinischen Einrichtungen, von in der Medizinbranche tätigen Unternehmen, des Gesundheitsamtes, der Kommunen, der Volkshochschule, aber auch von Kindertages- sowie Senioreneinrichtungen waren der Einladung von Stadt und Landkreis gefolgt, um gemeinsam Aufgaben und Themen anzugehen.

Birgit König, Diplom-Pflegewirtin (FH) und Leiterin Gesundheitsregion plus, stellte Ziele und Aufgaben vor. Zusammen mit den Akteuren des Gesundheitswesens sollen aufgrund einer Bedarfsanalyse passgenaue Lösungen für die Gesundheitsversorgung und Prävention in der Region entwickelt und umgesetzt werden. Die Ärzte in der Region, Allgemein- wie auch Fachärzte, Kliniken, die medizinischen Einrichtungen und Unternehmen arbeiten allesamt bereits auf einem Spitzenniveau. Den Bürgerinnen und Bürgern steht ein anspruchsvolles und breit gefächertes Angebot zur Verfügung. Mit der Förderzusage kann dieses Angebot sowie auch der Bereich der Gesundheitsvorsorge stetig weiterentwickelt und optimiert werden. Dabei soll es auch um wichtige Netzwerkarbeit gehen. Es werden Arbeitsgruppen gegründet, die sich mit speziellen Themen wie zum Beispiel „AG Pflege und Senioren“ oder auch „AG medizinische Versorgung - Vernetzung ambulanter und stationärer Bereich“ auseinandersetzen. Die offizielle Übergabe des Förderbescheides mit Staatsministerin Melanie Huml erfolgt im Dezember 2015.
 
Landrat Dr. Oliver Bär: „Wir haben das Prädikat Gesundheitsregion plus verdient, schon allein aufgrund der guten ambulanten und stationären Versorgung in unserer Region. Wir wollen im Rahmen der Gesundheitsregion das hohe Niveau der medizinischen Versorgung einerseits erhalten, etwa im Hinblick auf die haus- und fachärztliche Betreuung. Andererseits wollen wir das Netz der medizinischen Versorgung weiter ausbauen, so auch durch Einführung einer sog. spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) und durch eine stärkere Vernetzung von Ärzten und Akteuren des Gesundheitswesens.“

Wichtig:
Weitere Ansprechpartner sind herzlich willkommen. Jeder, der Interesse an einem Engagement in der Gesundheitsregion plus hat, kann sich unverbindlich unter Tel. 09281/57-161 oder 09281/57-407 an die Geschäftsstelle der Gesundheitsregion plus im Landratsamt wenden.

LRBlog_Gesundheitsregion plus Landrat

LRBlog_Gesundheitsregion plus Koenig
Birgit König, Diplom-Pflegewirtin (FH) und Leiterin Gesundheitsregion Plus

LRBlog_Gesundheitsregion III

Landratsamt Hof, Pressestelle
10.11.2015